Duisburg

Auto auf Schienen – Straßenbahn bremst scharf

Duisburg (ots) – Ein Straßenbahnfahrer der DVG musste am Mittwochvormittag (14.Oktober, 9:40 Uhr) kurz vor der Schwanentorbrücke scharf bremsen.

Grund dafür war ein 77-jähriger Skodafahrer, der nach ersten Erkenntnissen trotz roter Ampel auf die Gleise fuhr. Die Notbremsung und das Ausweichmanöver des Seniors verhinderten den Zusammenstoß.

In der Bahn verletzte sich eine 54-jährige Duisburgerin leicht. Der Senior fuhr zunächst weiter, konnte aber wenig später zuhause angetroffen werden. Er muss sich jetzt mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung auseinandersetzen.

Foto: Symbolbild -Archiv LB

Zeige Mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close