NRW-Wirtschaft im Blick

Volksbank: Stefan Krämer (ENNI) im Aufsichtsrat

Neues Mitglied im Aufsichtsrat der Volksbank Niederrhein ist Stefan Krämer. Der Enni-Chef wurde auf der Vertreterversammlung Nachfolger der Moerser Steuerberaterin Erika Buchholtz, die satzungsgemäß aus dem Gremium ausschied.

Stefan Krämer, Jahrgang 1964, studierte in seiner Geburtsstadt Marburg/Lahn Betriebswirtschaftslehre. Nach dem Examen zum Diplomkaufmann fand er bei der Kölner RWE Rheinbraun AG 1991 seine erste berufliche Heimat.

Dort stieg er binnen weniger Monate vom Trainee zum Leiter bereichsübergreifender Projekte des Konzerns auf. Zwei Jahre lang sammelte er als kaufmännischer Leiter des Rheinbraun Tochterunternehmens KAZ Bildmess GmbH in Leipzig Berufserfahrung. Im Frühjahr 1999 kehrte er als Kopf der internen Revision wieder in die RWE- Hauptverwaltung nach Köln zurück.

2001 wechselte er die Seiten und stieg in die Führungsetage der Osnabrücker Stadtwerke auf. Doch schon im Juni 2003 kam Krämer an den Niederrhein und übernahm das Ruder der kaufmännischen Geschäftsführung der ENNI Energie & Umwelt Niederrhein. Nach der Gründung der Unternehmensgruppe übernahm er von Juli 2007 bis Dezember 2012 den Vorstandsvorsitz der ENNI Stadt & Service Niederrhein, den er seit dem 1. Juli 2019 wieder im Nebenamt innehat. Hier übernimmt er die kaufmännische Leitung, die Konzernabwicklung, die Konzernrevision und das Qualitätsmanagement. (UM/LB)

 

 

Zeige Mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close