Moers

Jugendarbeit Mattheck/Josefsviertel: „DIE BOX“ hat einen festen Standort

Moers. (pst) Das ehemalige Stadtteilbüro in der Mattheck ist jetzt „DIE BOX“. Am Freitag, 17. Mai, ist das Jugendzentrum in der Leipziger Straße 3-5 eröffnet worden. Bürgermeister Christoph Fleischhauer hat die Räumlichkeiten an den Caritasverband Moers – Xanten e. V. übergeben. Die „Young Caritas“ betreibt die Einrichtung. „Mit der Box übernimmt die Caritas zum ersten Mal eine Trägerschaft für eine Jugendeinrichtung in Moers. Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg in der Einrichtung, viel Spaß in den neuen Räumen“, sagte das Stadtoberhaupt bei der Eröffnung. Er hob auch die gute Arbeit des Teams hervor. Denn schon seit rund drei Jahren ist es im Mattheck/Josefsviertel im Einsatz – mit einem Bus voller Action und Kreativität. „Sie haben bisher eine aufsuchende und mobile Jugendarbeit geleistet. Und zwar so intensiv und gut, dass die Jugendlichen gerne hierhin zurückkehren.“ Dies konnte Brunhild Demmer, Vorstandsvorsitzende des Caritasverbandes, bestätigen. Sie lobte auch die Breite des Angebots. „Ich musste viele Begriffe erst einmal googeln“, sagte sie augenzwinkernd. Im August 2018 haben die Umbauarbeiten des ehemaligen Stadtteilbüros und des benachbarten Ladenlokals begonnen. Die Gesamtkosten betragen 275.000 Euro. Das Land NRW fördert die Maßnahme aus dem Städtebauprogramm „Soziale Stadt NRW, Moers – Mattheck/Josefsviertel“.

Bildzeile: Bürgermeister Christoph Fleischhauer lobte bei der Eröffnung die gute mobile Arbeit des „Box“-Teams. (Foto: pst)

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close