Wirtschaftswelt

Brote für Bedürftige in der Dortmunder Nordstadt 

Bäckerei Büsch unterstützt Suppenküche Wichern 

Dortmund. Woche für Woche kommt Heidi Waselewski im Büsch-Fachgeschäft in der Löttringhauser Straße 230 vorbei. Sie holt – je nach Bedarf – 15 bis 20 gespendete Brote ab, die mittwochs in der Suppenküche des Kultur- und Tagungszentrums in Wichern benötigt werden. Dort werden einmal wöchentlich bis zu 500 Portionen warme Mahlzeiten zubereitet. Heidi Waselewski ist, wie ihre 20 Kollegen dieser Maßnahme, ehrenamtlich im Einsatz.

 

„Wir freuen uns, mit unserer Brot-Spende diese beeindruckende Aktion zu unterstützen“, erläutert Geschäftsführer Norbert Büsch sein Engagement. „So können wir ein wenig dazu beitragen, dass Menschen keinen Hunger leiden.“ Seit über einem Jahr unterstützt die Handwerksbäckerei die Suppenküche.

Die Suppenküche Wichern ist ein Ehrenamtsprojekt des Diakonischen Werkes Dortmund und Lünen. Sie finanziert sich ausschließlich aus Sach- und Finanzspenden.

 

Bildzeile:

Heidi Waselewski (l.) holt bei Denise Blaser, Leiterin des Büsch-Fachgeschäfts (bei Edeka Aydin), die regelmäßige Brot-Spende der Handwerksbäckerei Büsch für die Suppenküche Wichern ab.

Foto: Büsch

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close