Kultur und Vereine

Kantersieg zum Saisonauftakt in der Schachbezirksliga

Mit einem klaren 7:1 Sieg gegen TV Mehrhoog startete der SV Neukirchen-Vluyn 1927 e.V. in die Bezirksliga (Kreis Wesel)

Der ersatzgeschwächte Gegner trat mit nur sieben Spielern an, so dass er durch Freilassen des ersten Brettes gleich mit 0:1 zurücklag. Knapp zwei Stunden später führte die Heimmannschaft bereits mit 4:0.

 

Drei schnelle Siege durch Marc Kähnert an Brett 8, Dieter Thier an Brett 4 und Achim Schrade an Brett 6 deuteten schon früh einen deutlichen Mannschaftssieg an. Marc Kähnert nutzte zwei ungenaue Eröffnungszüge seines Gegners aus, gleichzeitig überrannte Dieter Thier sein Gegenüber in einem flotten Mattangriff. Achim Schrade entschied im richtigen Moment, die Partie zu verschärfen und eroberte nicht nur einen Bauern, sondern gleich eine ganze Figur.

 

 

Auch die anderen Partien standen erfolgversprechend. Mannschaftsführer Ralf Siepen an Brett 7 nutzte einen Fehlzug seines Gegners zum Damengewinn, während Carsten Günner an Brett 3 im Mittelspiel einen Bauern eroberte und souverän in ein gewonnenes Läuferendspiel abwickelte. Nur an Brett 2 von Albert Wilhelm und Brett 6 von Neuzugang Jan Schröter waren die Stellungen unübersichtlich.

 

Nach einem nicht ganz korrekten Figurenopfer von Albert Wilhelm verteidigte sich der Gegner zunächst  geschickt. Doch in Zeitnot verlor er die Übersicht und schaffte die Zeitkontrolle nicht: 7:0 für Neukirchen-Vluyn. Nachdem sich Jan Schröter aus seiner Umklammerung befreit und ein günstiges Doppelturmendspiel erreichte hatte, zog er zu schnell und übersah eine Mattfalle. Pech für ihn, aber wenigstens ein Ehrenpunkt für die Gäste aus Mehrhoog.

 

Mit diesem Kantersieg machte das Team aus Neukirchen-Vluyn deutlich, dass es diese Saison im Aufstiegskampf mitsprechen möchte.

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close