Veranstaltung

Per Direktflug zum Ausbildungsplatz

Per Direktflug zum Ausbildungsplatz

Azubi-Speed-Dating in Duisburg

Am 13. Juni steht für Schüler eine besondere Verabredung an: Unter dem Motto „Last Minute oder Frühbucher? Finde deinen Ausbildungsplatz!“ lädt die Niederrheinische IHK auf dem Gelände des Steinhofs in Duisburg-Huckingen zum Azubi-Speed-Dating unter freiem Himmel ein. Die Jugendlichen haben vor Ort die Möglichkeit, 20 potentielle Arbeitgeber aus der Region kennenzulernen.

Und so funktioniert es: Die Unternehmensvertreter und die angehenden Azubis haben zehn Minuten Zeit, um sich kennenzulernen. Wie bei einem „echten“ Date sitzen sie sich gegenüber und tauschen sich über alle wichtigen Themen aus: Was bringt der Bewerber mit? Was bietet der Betrieb? Passt es auf menschlicher Ebene? Ist die Zeit um, wechselt der Schüler zum nächsten Date mit einem anderen Unternehmen.

Zwischen 9 und 14 Uhr werden so Last-Minute-Ausbildungsplätze für das Jahr 2022, aber auch „Frühbucher“-Plätze für den Ausbildungsstart 2023, angeboten.

Das Speed-Dating richtet sich dabei nicht nur an Schüler: Auch beruflich Unentschlossene können hier das passende Angebot finden. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Duisburg unterstützt die Aktion und bietet Beratungstermine zur Berufsorientierung an. 

Die Veranstaltung ist eine von ungefähr 800, die bundesweit unter dem Motto „Sommer der Berufsausbildung“ stattfinden. Die Kampagne ist eine Initiative der der Allianz Aus- und Weiterbildung. 

Weitere Informationen liefern die Ausbildungsexperten der Niederrheinischen IHK:

Katrin Hasenohr, Projekt „Passgenaue Besetzung“:

k.hasenohr@niederrhein.ihk.de

Laura Göddert, Koordinatorin der Initiative-Schule-Wirtschaft:

goeddert@niederrhein.ihk.de

Der Allianz Aus- und Weiterbildung gehören die IHKs, die Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit, die Kultusministerkonferenz, der Bund der deutschen Industrie, der Zentralverband des deutschen Handwerks und der Bundesverband der freien Berufe an. Auch die Bundesministerien für Wirtschaft und Klimaschutz, Arbeit und Soziales, Bildung und Forschung, und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gehören dem Zusammenschluss an.

Das Programm „Passgenaue Besetzung – Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Die Niederrheinische IHK vertritt das Gesamtinteresse von rund 70.000 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen in Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve. Sie versteht sich als zukunftsorientierter Dienstleister und engagiert sich als Wirtschaftsförderer und Motor im Strukturwandel.

Foto: Symbolbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"