Polizei

Obduktionsergebnis im Fall Mine O.

Folgemeldung zur gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Duisburg

Duisburg (ots) – Im Rahmen der durch die Duisburger Staatsanwaltschaft angeordneten Obduktion identifizierte die Rechtsmedizin am Freitag (6. Dezember) eindeutig den Leichnam von Mine O. (26) – das vorläufige Obduktionsergebnis deutet auf Gewalteinwirkung gegen den Hals als Todesursache. Die bis zum gestrigen Tag vermisste Duisburgerin war am Donnerstagabend (5. Dezember) von Ermittlern in einem Waldstück in Untermeiderich tot geborgen worden. Der dringend tatverdächtige Ehemann (28) hatte in seiner Vernehmung eingeräumt, seine Frau am 7. September in der gemeinsamen Wohnung in Kaßlerfeld getötet und sie später im Waldboden vergraben zu haben. Seine Motivlage ist bislang nicht hinreichend geklärt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Richter Haftbefehl wegen Totschlags gegen den 28-jährigen Ehemann Ercan E.

Foto: Symbolbild

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Liebe LokaleBlicke Nutzer

Unsere Seiten funktionieren wieder!
Unser Web-Administrator hat den Fehler gefunden.
.Wir bitten den Ausfall zu entschuldigen und hoffen weiterhin auf Ihren Zuspruch.