Moers

Moerser Ansichten 2020

Schlittern und Eislaufen auf dem zugefrorenen Stadtgraben am Möschenberg vor der Kulisse der Evangelischen . Kirche und der Bremerschen Gerberei an der Meerstraße zählten auch in den 1920er Jahren zum seltenen Wintervergnügen. Jahre zuvor hatten „mehrere Freunde und Freundinnen des Eissports“ den „Übelstand“ beklagt, dass das Eis nicht gefegt und zu viele Kinder auf der Eisbahn herumlaufen, die das Eis mutwillig beschädigen. Ihr Vorschlag war: Ein erschwingliches Eintrittsgeld von zehn Pfennigen für eine abgesperrte „Eisbahn“. „Ab und zu einmal“ sollte auch eine Musikkapelle aufspielen.

Das Foto ist das Januarmotiv der “Moerser Ansichten 2020”, den der Grafschafter Museums- und Heimatverein veröffentlicht hat. Der  Verkauf  der sechsten  Auflage der “Moerser Ansichten” ist angesichte der kommenden Weihnachtszeit bereits weit fortgeschritten. Der Kalender ist für Euro 9,95 erhältlich bei: Barbara Buchhandlung Moers, Grafschafter Museum, Moerser Stadtinformation, Neukirchener Buchhandlung und Thalia Moers.

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close