Veranstaltung

Die neue Show „Punxxx – 30 Jahre nicht irgendein Circus“

30 Jahre Flic Flac – das Jubiläumsjahr von Deutschlands größter reisender Action + Artistik-Show

Packend – prickelnd – Punxxx

Seit 1. Februar 2019: Frauenpower an der Spitze: Larissa Medved-Kastein und ihre Schwester Tatjana Kastein übernahmen das Tourneegeschäft von ihrem Vater und Flic Flac Mitbegründer Benno Kastein.

Rebellisch, unangepasst und gegen den Strich gebürstet – Flic Flac bleibt sich treu. Zum 30. Geburtstag präsentiert das renommierte Eventunternehmen eine komplett neue Show namens „Punxxx“. Ein Actionprogramm, das den besonderen Flic Flac Stil fortsetzt. Seit der ersten Show – „Nicht irgendein Circus“ in 1989 – bringen die Flic Flac Macher Streetstyle ins schwarz-gelbe Zelt: punkig, rockig und auch nach 30 Jahren garantiert anders.

Bei „Punxxx“ treffen filigrane Reifenspringer der China National Acrobatic Group – beim Circusfestival in Monte Carlo“ mit Gold ausgezeichnet – auf die stahlharte Motorradkugel, in der neben sieben Männern auch erstmals eine Frau ihre waghalsigen Runden dreht.

Ein erfahrener Stuntman hangelt sich kopfüber unter der Zeltkuppel entlang, drei charmante Ladies brillieren mit Hand-auf-Hand-Akrobatik. Dazu gibt es schräge Comedy vom Feinsten. „Punxxx – eine Show ohne Konventionen und Langeweile – stattdessen unvergesslich und unverzichtbar.

Spielzeiten Minden – Kanzlers Weide

  1. April 2019 20:00 Uhr
  2. April 2019 20:00 Uhr
  3. April 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  4. April 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  5. April 2019 20:00 Uhr
  6. April 2019 20:00 Uhr
  7. April 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  8. April 2019 20:00 Uhr
  9. April 2019 20:00 Uhr
  10. April 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  11. April 2019 15:00 + 19:00 Uhr

Spielzeiten Düsseldorf – Auf den Rheinwiesen

  1. April 2019 19:00 Uhr
  2. April 2019 spielfrei (Karfreitag)
  3. April 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  4. April 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  5. April 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  6. April 2019 19:00 Uhr
  7. April 2019 19:00 Uhr
  8. April 2019 19:00 Uhr
  9. April 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  10. April 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  11. April 2019 15:00 + 19:00 Uhr

 

Spielzeiten Bocholt – Berliner Platz

  1. Mai 2019 20:00 Uhr
  2. Mai 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  3. Mai 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  4. Mai 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  5. Mai 2019 20:00 Uhr
  6. Mai 2019 20:00 Uhr
  7. Mai 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  8. Mai 2019 20:00 Uhr
  9. Mai 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  10. Mai 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  11. Mai 2019 15:00 + 19:00 Uhr

Spielzeiten Mönchengladbach – Am Borussiapark

30 Mai 2019                                    20:00 Uhr

  1. Mai 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  2. Juni 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  3. Juni 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  4. Juni 2019 20:00 Uhr
  5. Juni 2019 20:00 Uhr
  6. Juni 2019  16:00 + 20:00 Uhr
  7. Juni 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  8. Juni 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  9. Juni 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  10. Juni 2019 20:00 Uhr
  11. Juni 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  12. Juni 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  13. Juni 2019 15:00 + 19:00 Uhr

Dienstag und Mittwoch (4./5. + 11./12. Juni 2019) spielfrei

 

 

 

Spielzeiten Krefeld – Sprödentalplatz

  1. Juni 2019 20:00 Uhr
  2. Juni 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  3. Juni 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  4. Juni 2019 15:00 + 19:00 Uhr
  5. Juni 2019 20:00 Uhr
  6. Juni 2019 20:00 Uhr
  7. Juni 2019 20:00 Uhr
  8. Juni 2019 20:00 Uhr
  9. Juni 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  10. Juni 2019 16:00 + 20:00 Uhr
  11. Juni 2019 15:00 + 19:00 Uhr

Artisten-Portraits

Der Herr der Bälle

Zdenek Polách interpretiert zu jazzig-rockigen Klängen eine traditionsreiche Kunst erfrischend neu. Der 22jährige Tscheche jongliert mit großen Bällen nahezu mühelos, präzise, faszinierend. Bereits seit 18 Jahren frönt er seiner Leidenschaft. Setzt in achter Generation einer Zirkusfamilie unter dem Künstlernamen „Zeejay“ das Erbe seiner Vorfahren fort. Er hält sechs Weltrekorde der Jonglage. Ist Preisträger des Golden Trick of Kobzov und des Israeli International Circus Festivals. Er siegte beim European Youth Festival 2018 in Wiesbaden und gewann Gold in der Altersgruppe 18 bis 25 Jahre.

Equilibristik – kraftvolle Girlpower

Stars above the world – das Trio aus der Ukraine bringt athletisch-artistische Girlpower auf die Bühne. Als weibliche Straßengang erobern Sie das Publikum mit ihrer akrobatischen Spitzenleistung im Sturm. Hand auf Hand, Fuß auf Nacken – das sind Kraft und Ästhetik pur. Nur jahrelanges Training erlaubt eine solche Darbietung, die scheinbar spielerisch und ohne Anstrengung präsentiert wird. Sie haben Spaß an ihrem Tun, wollen nur eines: Die Besucher faszinieren.

David Eriksson – erfrischend anders

Der Schwede David Eriksson provoziert, interpretiert, kommentiert. Seine Comedy ist schräg, schrill, bisweilen sogar etwas freakig. Er nimmt sein Publikum mit auf eine Reise. Hält sich und anderen den Spiegel vor. Mit großem Erfolg auf den Bühnen dieser Welt. Seit 22 Jahren tourt er mit seinen Programmen, unterhält auf äußerst unterhaltsame, aber auch ungewöhnliche Weise. Sein Ziel ist immer „den Unterschied zu machen“.

Heiße Braut in der Kugel

Der Globe of Speed – die Stahlkugel der tollkühnen Motorradfahrer gehört natürlich wieder zum Jubiläums-Programm. Doch bei Punxxx drehen nicht nur Männer ihre rasanten Runden. Die Helldrivers teilen sich den engen Raum mit einer heißen Motorradbraut. Sie lässt sich bestimmt nicht unterkriegen und liefert die weibliche Power für ein ganz besonderes Event.

Mad Flying Bikes – Normal ist anders

Action – Artistik – Adrenalin: Benzingeruch und Motorensound lassen die Herzen der Fans höherschlagen. Freestyle Motocross verlangt absolute Professionalität. Denn waghalsige Stunts gehören zum Alltag. Tricks wie Backflip, Shaolin, Superman seat grab, Shoebox, Tsunami oder Rock solid lassen den Atem der Besucher stocken und den Puls rasen. Riskant, rasant, faszinierend.

Holy Warriors

Zehn Artisten der China National Akrobatik Truppe verblüffen und begeistern mit Präzisionsartistik gepaart mit Hightech: Zielgenaue Sprünge durch mobile und rotierende 60 Zentimeter große Reifen. Sensationell und beeindruckend. Absolute Weltklasse ist der Sprung eines Artisten, nahezu aus dem Stand auf fast vier Meter Höhe.

Mallakhamb – Akrobatik aus Südasien

Mit Sandeep Vithoba Kale bereichert ein Ausnahmetalent die Flic Flac Show. Der 22jährige Inder präsentiert Mallakhamb – Volkssport in seinem Land. Diese spezielle Art der Akrobatik unterstreicht einmal mehr die Kreativität bei der Auswahl von Artisten und Darbietungen. Gemäß dem Flic Flac Motto – das Publikum stets zu überraschen. Körperbeherrschung, Kraft, Ausstrahlung, Leichtigkeit – das alles verbindet Sandeep zu einer Performance, die in Deutschland ihresgleichen sucht.

Zuhause in Neptuns Reich

Zwei reizende Ladies tauchen ein in ihre Wasserwelt. Ihr Pool scheint keinen Raum für beide zu bieten, doch es gelingt ihnen darin zu schwimmen, kunstvolle Formen zu bilden und Synchron Artistik zu präsentieren. Perfekte Körper in harmonischem Miteinander – zwei wunderschöne Nixen, die nicht nur die männlichen Besucher begeistern. Meerjungfrauen Flic Flac Style.

Duo Turkeiev – Strapatenkunst

Julia Galenchyk und ihr Partner Dmytro Turkeev beweisen mit ihrer vor Kraft und Dynamik sprühenden Luft-Darbietung wahres artistisches Können. Hoch über den Zuschauern, ganz im Hier und Jetzt zeigen sie ihre außergewöhnliche Begabung im strömenden Regen.

Stangentanz im Regen

Olha präsentiert perfekte Körperkunst am Chinese Pole und versprüht dabei einen Hauch Sinnlichkeit und prickelnde Erotik. Sie brilliert zu „Purple Rain“ mit technisch hochversierter Akrobatik und nimmt ohne Umwege das Publikum für sich ein. Ein Klassiker neu interpretiert.

Rockiger Wirbelwind

Rollen, Ringe, Teppiche und E-Gitarre – Romy Meggiolaro wirbelt ihre Requisiten rücklings auf einem Motorrad liegend in atemraubender Geschwindigkeit über Füße und Hände. So schnell, dass die Augen kaum folgen können. Mit einer Sicherheit und Präzision, die jahrelanges Training voraussetzen. Die Antipodenspiele der Italienerin begeistern und verblüffen jedes Publikum. Doch sie begnügt sich nicht mit Bodenhaftung, sondern beweist, dass ihre faszinierende Darbietung auch in der Luft funktioniert.

Trapez-Kunstlauf

Alex Michael zieht es unter die Kuppeln der renommiertesten Circus-Unternehmen dieser Welt. Der attraktive Brasilianer beeindruckt mit einer originären Trapeznummer in äußerst luftiger Höhe. Ausgangs- und Endpunkt seiner Darbietung sind zwei schwingende Trapeze, die er auf sehr unkonventionelle Weise miteinander verbindet: Kopfunter läuft er über Schlaufen von einer Seite zur anderen. Eine Darbietung, die nicht nur auf dem 16. Internationalen Festival der italienischen Stadt Latina begeisterte.

Coperlin – Konfetti als Markenzeichen

Jongleur, Magier, Comedian – Dustin Nicolodi entstammt einer bekannten Künstlerfamilie. Und er wollte nie etwas anderes als diese Tradition fortzusetzen. Wuchs er doch praktisch im weltberühmten Pariser Moulin Rouge auf. Die Umgebung prägte ihn und seinen Humor. Er verwandelt sich auf der Bühne vom eher schüchternen Individuum in Coperlin, den Sprücheklopfer und Comedyjongleur, der einer anderen Zeit entspringt. Und dem so manches daneben geht. Zur Freude des Publikums, das seine Missgeschicke mit herzlichem Lachen begrüßt.

Taktgeber

Romain Vicente setzt mit seinem Schlagzeug wichtige und richtige Impulse. Live-Klänge, die die Flic Flac eigenen Kompositionen punktgenau unterstreichen.

Fotos: Flic Flac

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close