Veranstaltung

‚Zusammen‘ in die neue Konzertsaison gehen

 

Moers. (pst) Unter dem Titel ‚Zusammen‘ steht die kommende Konzertsaison 2024/2025. Der Städtische Musikreferent Tobias Krampen hat das vielseitige Programm der Städtischen Reihe zusammengestellt. „Das ist ein schönes Motto. Wir müssen als Menschen – so unterschiedlich wie wir sind – miteinander leben und klarkommen. Gerade in der Musik wird dies traditionell seit Jahrhunderten gelebt. Das soll auch so bleiben. Das ist insofern ein ganz wichtiger Beitrag, unsere Gesellschaft lebenswert, verträglich und friedlich zu machen“, erläutert Georg Kresimon, Leiter der Moerser Musikschule. Dies kann auch Tobias Krampen unterstreichen: „Miteinander klarkommen zu wollen und zu agieren, ist der Grundbestandteil von Musik.“ Er ist sehr dankbar, dass ihn das Team der Musikschule unterstützt und bei der Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt werden.

Lange Liednacht mit vier Konzerten
Inhaltlich bietet die Saison zehn Konzerte aus unterschiedlichen Bereichen. Vertreten sind kleine und große Besetzungen, die Stile sind von Barock über Klassik/Romantik bis hin zu moderner Musik breit gefächert und es gibt eine Vielfalt an Instrumenten. Zudem wechseln sich renommierte Künstlerinnen und Künstler mit sehr begabten Nachwuchstalenten ab. Neben bekannten und beliebten Angeboten,wie das ‚Heitere Neujahrskonzert‘ als ‚Selbstläufer‘ der Reihe, gibt es am 15. Juni 2025 erstmals eine ‚Lange Liednacht‘. „Zwischen den vier unterschiedlichen Konzerteinheiten ist Zeit für Gespräche, Essen und Trinken“, erläutert Krampen. Einen Teil des Abends gestaltet ein Ensemble mit derGebärdensprach-Choreografin Julia Schulenburg. So können auch höreingeschränkte Menschen die Lieder erfahren. Den Abschluss des Abends bildet der Klavierkabarettist William Wahl. 

Niederrheinisches Kammerorchester ist wichtiger Teil
Einen wichtigen Bestandteil der Reihe bilden die Beiträge des Niederrheinischen Kammerorchesters Moers (NKM), das aus Musikerinnen und Musikern verschiedener Altersstufen besteht. Auch hier ist das Motto ‚Zusammen‘ bedeutungsvoll. „Es schafft ein unglaubliches Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn man auf den Punkt zusammen spielt“, so die Vorsitzende Birgit Grupp. Die Saison startet mit dem NKM-Herbstkonzert am 28. September. Dann ist ein Stück von Mieczys³aw Weinberg zu hören. Er gilt als einer der faszinierendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Auch das Weihnachtskonzert darf in der kommenden Saison nicht fehlen. Als Solistin ist am 14. und 15. Dezember ist die Flötistin Gudula Rosa zu hören. 

Bildzeile:
Diana Finkele (Leiterin Eigenbetrieb Bildung), Birgit Grupp, Tobias Krampen und Georg Kresimon (v.l.) freuen sich auf den Start der neuen Konzertreihe am 28. September. (Foto: pst)

Infobox:
Bis 18 Jahre ist der Eintritt zu den Konzerten frei. Die Musikschule bittet hierzu aber um Reservierung. Erwachsene zahlen im Vorverkauf je Veranstaltung 17 Euro: Stadt- und Touristinformation von Moers Marketing, Kirchstraße 27 a/b, Telefon: 0 28 41 / 88 22 60 (zuzüglich 8 Prozent Vorverkaufsgebühren),Moerser Musikschule, Filder Straße 126, Telefon: 0 28 41 / 13 33. Das Abonnement für alle zehn Konzerte kostet 127,50 Euro. 
(HP, K, Bi, MMS)

Videoproduktion aus Moers
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"