Veranstaltung

Yetim und Schneider laden ein zum Online-Dialog

Offener Brief der Kita-Leitungen an Minister

Zu einem Online-Gespräch laden die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim und René Schneider Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern aus den Kitas in ihrem Wahlkreis für den 6. Mai um 20 Uhr ein. Die beiden Sozialdemokraten reagieren damit auf einen offenen Brief der evangelischen Einrichtungen im Kirchenkreis Moers an Familienminister Joachim Stamp.

 

„Aus den Worten der Pädagoginnen und Pädagogen spricht mittlerweile die schiere Verzweiflung. Keine altersgerechten Tests, von denen dann noch viel zu wenige vor Ort ankommen und ein so genannter Notbetrieb, der in Wahrheit gar keiner ist“, fassen Schneider und Yetim die Aussagen des Briefes zusammen. Alles Dinge, die die SPD-Landtagsfraktion auch im Landtag kritisiert. Ein Antrag, der darauf abzielte, dass Eltern eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorlegen müssen, um ihren Betreuungsbedarf glaubhaft zu machen, hat die Mehrheit von CDU und FDP in dieser Woche bereits abgelehnt. Somit reicht weiter die Selbstauskunft, die nach Aussagen der Kita-Leitungen jedoch dazu führt, dass weit mehr Eltern die Notbetreuung nutzen, als dies noch im ersten Lockdown der Fall war, als nur Erwachsene in systemrelevanten Berufen ihre Kinder schicken durften.

 

„Wir wollen mit den betroffenen Erzieherinnen und Erziehern online darüber diskutieren, wie die Situation ist und was wir noch tun können, um den verantwortlichen Familienminister zum Einlenken zu bewegen“, werben die beiden SPD-Landtagsabgeordneten für die Videokonferenz am 6. Mai. Anmeldungen nehmen die Büros der beiden Parlamentarier an (Hannah Bollig, hannah.bollig@landtag.nrw.de oder 02842/279 00 92). Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern geht dann rechtzeitig der Einwahllink für die Plattform

Foto:Symbolbild

Zeige Mehr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button