Moers

Waschtag für die Moerser Biotonnen

ENNI lässt demnächst fast 15500 Gefäße reinigen

Die braune Biotonne ist in Moers ein beliebtes Angebot. Tausende Haushalte entsorgen hierüber jährlich mittlerweile mehr als 7500 Tonnen ihrer täglichen Küchen- und Gartenabfälle. Rund 17500 Gefäße sind im Moerser Stadtgebiet im Einsatz – und für sie steht im September und Oktober wieder der jährliche Waschtag an.

Die ENNI Stadt & Service (ENNI) hat das Unternehmen MOWA aus Overath mit der Aktion beauftragt, die am 28. September beginnt und bis zum 9. Oktober dauert. Der Ablauf: Die Moerser stellen ihre Tonnen am entsprechenden Abfuhrtag wie gewohnt zur Leerung an die Straße. „Die Reinigungsfahrzeuge folgen den Sammelfahrzeugen auf den gewohnten Routen“, erklärt der zuständige ENNI-Abteilungsleiter Ulrich Kempken.

 

Da die Firma täglich mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz ist, schafft sie jeden Tag einen kompletten Bezirk – das kann allerdings bis 20 Uhr abends dauern. Damit niemand seine Biotonne ungereinigt wieder von der Straße holt, hängen die „Müllmänner“ als Hinweis auf die bevorstehende Reinigung am Abfuhrtag einen Informations-Anhänger an die Biotonnen. Dieser ist ein Erkennungszeichen für die Reinigungsteams und wird erst entfernt, wenn die Tonnen sauber sind. „Erst danach sollten die Tonnen wieder auf das Grundstück zurückgezogen werden“, bittet Kempken die Moerser um Unterstützung.

 

Die Reinigungsfahrzeuge sind mit modernster Technik unterwegs. Rotierende Düsen reinigen die Biotonnen beim Waschvorgang mit Hochdruck und 70 Grad heißem Wasser. Das schmutzige Wasser wird in einem Kreislauf auf dem Fahrzeug gefiltert, gereinigt und für die Reinigung wiederverwendet. „Ich empfehle allen Moersern, ihre Biotonne zur Leerung rauszustellen. Auch dann, wenn sie nicht voll ist“, rät Kempken. Die ENNI rechnet damit, auch in diesem Herbst die Vielzahl der eingesetzten Biotonnen reinigen zu können. Wer die Aktion verpasst, geht für dieses Jahr allerdings leer aus. Deshalb empfiehlt Kempken verhinderten oder verreisten Kunden, die Nachbarn zu bitten, die Biotonne zur Abfuhr und Reinigung an die Straßen zu stellen.

 

Fragen beantwortet die ENNI unter der Rufnummer 0800 222 1040. Übrigens: Da jährlich bis zu tausend neue Biotonnenkunden hinzukommen, kann die ENNI die Reinigungsrouten erst kurz vor Aktionsbeginn festgelegen.

Foto: Archiv LB

Zeige Mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close