Niederrhein

Vorstandsmitglied des Presseclubs Niederrhein und verdienter Journalist:Ulf Maaßen ist tot

Moers/Niederrhein. Mit großer Bestürzung informiert der Presseclub Niederrhein über den Tod seines langjährigen Vorstandsmitglieds, Ulf Maaßen. Der 63-Jährige ist am 16. Dezember in seinem Moerser Haus sanft eingeschlafen.

Ulf Maaßen war ein weit über die Grenzen des Niederrheins hinaus bekannter und geschätzter Journalist, der seine Redakteurs-Karriere als Schüler durch eine Kritik an der Berichterstattung der lokalen Zeitungen während der Sommermonate begann. Das tat er so nachdrücklich, dass man ihn aufforderte, es besser zu machen. Und so schrieb er Reportagen für die NRZ/WAZ Moers und Kulturberichte sowie Kinotipps für die Rheinische Post (RP) Moers. Neben der Musik war auch der Film seine große Leidenschaft.

Bei der Westdeutschen Zeitung (WZ) in Krefeld begann er zunächst als freier Mitarbeiter, wechselte dann als fester Freier zur WAZ Duisburg-Nord. Als weitere Stationen waren die Wochen-Magazine der WAZ-Gruppe in Dorsten und Dinslaken. Parallel zu seinem Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum arbeitete er für „Moers Music“ und betreute die Öffentlichkeitsarbeit des Moers Festivals. Auch für den WDR und für die Westdeutsche Zeitung im Kreis Viersen war er aktiv.

Nach dem langersehnten Volontariat bei der WZ übernahm der hier verschiedene Aufgaben (Reportagen, Producer, Trainer), unter anderem in Mönchengladbach, Mettmann und Krefeld.

Die (nicht freiwillige) berufliche Neuorientierung bewältigte er mit Bravour und wurde Mitbegründer des Netzwerks „Wort Plus“. Auch engagierte er sich in der Online-Redaktion von „Lokale Blicke“. Seit 1980 gehörte Ulf Maaßen dem Presseclub Niederrhein im Deutschen Journalisten-Verband an, der ihn in diesem Jahr für seine 40-Jährige Mitgliedschaft auszeichnete.

„Mit Ulf Maaßen verlieren wir nicht nur einen lieben und engagierten Kollegen, sondern auch einen guten Freund. Er hatte exzellente Ideen und war mit eigenen Veranstaltungsformaten wie dem Krimi-Dinner und den Familien-Ausflügen als Event-Manager unseres Presseclubs sehr erfolgreich. Wir alle sind über seinen Tod bestürzt und tieftraurig. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie“, so Sigrid Baum, Vorsitzende des Presseclubs Niederrhein im Namen aller Vorstandsmitglieder.

Bildzeile:

Ulf Maaßen. Foto: Mustafa Gülec

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"