Moers

Von einer Idee zur Nachbarschaftshilfe im Internet

IT-Jungunternehmer Noel Schäfer. Foto:Privat

In Zeiten der Corona-Krise hagelt es von allen Seiten nur so an Informationen. Jede Behörde, jeder Verein und die zahlreichen Portale informieren im Internet über den aktuellen Stand der Situation. An diesem Punkt will Noel Schäfer ansetzen. Der IT-Jungunternehmer, der eigentlich Inhaber der digitalen Werbeagentur Telepano und Vorsitzender der Moerser CDU-Mittelstandsvereinigung ist, möchte mit seiner Bürgerplattform “Nachbarschaftshilfe” konkrete Hilfestellungen anbieten. „Auf unserer Bürgerplattform finden Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit mit ihren Nachbarn ins Gespräch zu kommen und sich gegenseitig zu unterstützen – etwa mit Tipps, Neuigkeiten oder korrekten Hilfeleistungen,” so Schäfer bei der Vorstellung seines Projektes. Auch wenn es schon zahlreiche Initiativen in den einzelnen Städten gäbe, mit der neuen Plattform bestehe die Möglichkeit der überregionalen Vernetzung und Hilfeleistung. Außerdem auf der Plattform jeder alle Beiträge lesen – ohne sich vorher registrieren zu lassen. Wer hingegen mehr als nur mitlesen und sich aktiv am Austausch beteiligen möchte, muss sich registrieren lassen.

 

So werden in der Rubrik “Forum” erst einmal Vorschläge und Ideen gesammelt, automatisiert Nachrichten und Pressemitteilungen aus geprüften Quellen gepostet sowie  ein überregionaler Austausch als Forum für alle Themen unabhängig von Moers installiert, Außerdem sollen dort Themen, die Unternehmer, Freiberufler oder Selbständige zu finden sein. So sind dort kostenlose Tools für Videokonferenzen zu finden oder der Link zu einem Schnittmuster zum Anfertigen eines Mund-Nasen-Schutzes.

 

Das „Dasboard“ (Anzeigetafel) soll einen Überblick über alle Informationen geben. Die am Montag gestartete Seite hat bereits über 30 registrierte Mitglieder. (LB/UM)

 

Die Seite ist erreichbar unter

Stichwörter
Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close