Moers

Start der Förderung von Stecker-Solargeräten

Start der Förderung von Stecker-Solargeräten

Moers. (pst) Den eigenen Solarstrom vom Balkon (Foto: pst): Der RVR stellt Fördermittel für sogenannte Balkon-Solarmodule (oder auch Stecker-Solargeräte) im Rahmen einer Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr zur Verfügung.

Auch die Stadt Moers nimmt an der Initiative teil. Die ersten zehn Moerserinnen und Moerser, die einem Zwei- oder Mehrfamilienhaus wohnen und einen Förderantrag für die ‚Balkonkraftwerke‘ stellen, erhalten jeweils einen Zuschuss von 100 Euro. „Mit der Förderung von Stecker-Solargeräten können auch Mieterinnen und Mieter an der Energiewende teilhaben und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, so Umweltplanerin der Stadt Moers Anika Siebert. „Die Stecker-Solargeräte sind deutlich günstiger als die großen Photovoltaikanlagen auf dem Dach“, ergänzt sie.

Wer sich ein solches Solargerät anschafft, kann den Strom für verschiedene Haushaltgeräte, wie zum Beispiel Fernseher, Kühlschrank und Waschmaschine, nutzen. Durch den Einsatz der Sonnenenergie kann der CO2-Ausstoß gesenkt werden.

Infobox: Alle Unterlagen zur Sonderaktion ‚Förderung von Stecker-Solargeräten‘ können unter www.moers.de/de/stadtentwicklung heruntergeladen werden.

Bei Rückfragen steht Umweltplanerin Anika Siebert unter anika.siebert@moers.de oder 0 28 41/ 201-543 zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"