Kamp-Lintfort

Rotary sponsert Landesgartenschau Bouleplatz

Der Rotary Club Kamp-Lintfort/Grafschaft Moers hat die Boulebahnen im Zechenpark, hinter dem Kleinen Fritz, mitfinanziert. Rund 30 Rotarier haben die Bahn nun feierlich eröffnet.


„Wir freuen uns hier mitwirken zu dürfen“, sagt Frank Lemm, Präsident der Kamp-Lintforter Rotarier. „Der Bouleplatz ist ein nachhaltiges Projekt, was über die Landesgartenschau-Zeit im Zechenpark bestehen bleibt.“ Erst unmittelbar vor der Einweihung der Boulebahn hatte Frank Lemm das Präsidentenamt von Dr. Ulrich Springorum übernommen. Insgesamt drei Bahnen mit Wettkampfmaßen können die Besucherinnen und Besucher der Landesgartenschau nun nutzen.


Interessierte können die Boulekugeln am Infopavillon direkt am Haupteingang, von 9 bis 18 Uhr, ausleihen. Ein Personalausweis muss als Pfand hinterlegt werden.

v.l.: Andreas Iland, Ulrich Springorum, Pastpräsident, Frank Lemm und seine
Frau Kirsten Wittke-Lemm sowie Ingrid Springorum und Bernd Böing, Executive
Secretary


„Eine solche Anlage gibt es in dieser Form in Kamp-Lintfort noch nicht“, sagt Andreas Iland, Prokurist der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 gGmbH. Dies war ausschlaggebend für die gemeinsame Idee mit den Rotariern, die Installation zu finanzieren. „Ich glaube, dass die Boulebahn ein schöner Treffpunkt für alle kleinen und großen Gartenschaubesucher wird und auch über die Gartenschauzeit hinaus ein sportlicher Anziehungspunkt in Kamp-Lintfort“, sagt Iland.


Fotos (Nina Meise, Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 gGmbH):
(1): v.l.: Andreas Iland, Ulrich Springorum, Pastpräsident, Frank Lemm, Bernd Böing, Executive Secretary

Stichwörter
Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close