Polizei

Polizei rät: “Saison locker angehen lassen.”

Oberhausen (ots) – Die Motorradsaison hat gerade begonnen. März/April sind für viele Biker die Startmonate. Es wird wärmer, trockener und damit angenehmer für alle Zweiradfahrer. Damit die Saison nicht mit Unsicherheiten oder einem Unfall beginnt, rät die Oberhausener Polizei den Motorradfahrern: “Lasst es locker angehen.”

Motorräder haben keine Knautschzone. Und nach der Winterpause muss das Gefühl für das Motorrad und die passende Schräglage wieder geweckt werden.

“Fahrt zu Saisonbeginn besonders vorsichtig und defensiv.” Technik braucht Kontrolle. Die Reifen, Bremsen, der Schalthebel, Lenkung und Licht sollten auf jeden Fall vor der ersten Fahrt besonders gut überprüft werden.

Viele Unfälle ereignen sich gerade im Frühjahr, Fahrer überschätzen sich oft selbst oder andere Verkehrsteilnehmer verhalten sich falsch. Zuerst auf das eigene Verhalten achten und gerade auf unseren innerstädtischen Straßen mit angemessener Geschwindigkeit fahren. Ein Motorradfahrer sollte auch damit rechnen, dass Autofahrer die schmale Silhouette der Maschine vielleicht übersehen könnten. Auch die enorme Beschleunigung der Motorräder wird häufig völlig unterschätzt. Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger wollen noch mal eben vor dem Krad über die Straße huschen. Für den Motorradfahrer kann dies schon eine Vollbremsung oder ein Ausweichmanöver mit einem hohen Sturzrisiko bedeuten. Also am besten vorausschauend fahren und auf dem Krad immer mit voller Konzentration.

Die Straßenverkehrsbetriebe sorgen für die Beseitigung von Winterspuren auf den Straßen. Es können trotzdem noch Restspuren, wie Schlaglöcher und Schmutz vorhanden sein und gefährliche Situationen provozieren.

Und immer wieder auf`s neue: “Geeignete Kleidung und geprüfte Helme können bei einem Sturz das Schlimmeres verhindern.”

“Allen Bikern einen guten Start in die Saison! Ride Cool.”

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close