Polizei

Oberhausener Senioren im Visier – Telefonbetrüger wollen Ihre Wertsachen

Oberhausen (ots) – Im Laufe des Vormittages (23.3.) ließen gut informierte und vorbereitete Oberhausener Senioren Telefonbetrüger abblitzen. Sie waren auch durch Warnmeldungen in den Medien sensibilisiert.

Die falschen Polizisten gaukeln den Angerufenen vor, dass sie in Kürze Opfer eines Einbruches oder Überfalles werden könnten. Angeblich haben sie bei Kriminellen Hinweise auf den oder die Anruferin gefunden.

Die gesamte Geschichte ist selbstverständlich erstunken und erlogen.

Was wollen die Betrüger? Sie setzen darauf, dass die verängstigten und eingeschüchterten Senioren ihnen am Telefon Auskunft über ihre Wertsachen geben. Dann werden sie auf die eine oder andere Weise anbieten, die Wertsachen ihrer Opfer durch angebliche Polizisten abholen zu lassen. Die Sachen sollen dann im Polizeipräsidium sicher verwahrt werden, bis die Gefahr vorbei ist.

Auch diese Vorgehensweise ist völliger Unsinn und wird von den echten Polizisten so niemals durchgeführt.

Was können Sie tun?

1. Informieren Sie umgehend Ihre Eltern und Großeltern!

2. Geben Sie am Telefon NIEMALS Auskunft über Wertsachen oder Verstecke!

3. Informieren Sie sofort über Notruf 110 ihre Polizei, wenn Telefonbetrüger sie angerufen haben!

Weitere Informationen, wie Sie sich vor Betrügern und Trickdieben schützen können, erhalten Sie bei unseren SeniorenSicherheitsBeratern (0208 826 4511 oder https://www.facebook.com/SeniorenSicherheitsBeratung.Oberhausen/)

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB
Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close