Duisburg

Lichter aus in Duisburg: Mitmachen bei der Earth Hour 2020

In Duisburg gehen für eine Stunde die Lichter aus: Anlass dafür ist die weltweite Aktion „Earth Hour“, an der sich die Stadt am Samstag, 28. März, beteiligt. Alle Duisburgerinnen und Duisburger sind aufgerufen, in der Zeit von 20:30 bis 21:30 Uhr ebenfalls ihre Lichter auszuschalten.

Auch wenn sich im Augenblick fast alles um die Corona-Pandemie dreht, hat die Menschheit auch mit anderen Problemen zu kämpfen. So schreitet zum Beispiel der Klimawandel weiter voran. Um das in diesen Zeiten nicht ganz aus den Augen zu verlieren, werden die Stadt Duisburg mit der evangelischen Kirchengemeinde Alt Duisburg, dem Einkaufszentrum Forum Duisburg, der Königsgalerie, der Stadtwerke Duisburg AG und dem Landschaftspark Duisburg-Nord bei der symbolischen Aktion von Earth Hour mitmachen. Die Außenbeleuchtungen des Rathauses, der Salvatorkirche und der Marienkirche, die Lichtinszenierung des Landschaftsparks Duisburg-Nord und die Goldene Leiter im Forum Duisburg werden in der Zeit von 20.30 bis 21.30 Uhr erlöschen. Ebenso wird die grüne Beleuchtung des Stadtwerketurms und des Kühlturmes des Stadtwerke Kraftwerks Wanheimerort für eine Stunde ausgeschaltet. Mehr als 360 weitere deutsche Städte und Gemeinden wollen mit der Earth Hour ein Zeichen setzen.

 

Zur Historie:

Seit 2007 organisiert der WWF die weltumspannende Aktion Earth Hour. Was im australischen Sydney mit mehr als 2,2 Mio. Haushalten begann, entwickelte sich bis heute zu einer der größten freiwilligen Aktionen, die es je gab. 2018 nahmen weltweit Menschen in über 180 Ländern daran teil. Kern dieser Aktion ist, durch das gezielte Abschalten von Beleuchtungen ein Zeichen gegen den Klimawandel zu setzen. In Deutschland beteiligten sich im vergangenen Jahr fast 400 Städte und Gemeinden. In Duisburg ist die Aktion schon beinahe Tradition, die Lichtinszenierung des Landschaftsparks wird aus diesem Anlass schon seit vielen Jahren ausgeschaltet.

 

Foto: Symbolbild

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close