Moers

Hitzeperiode wirkt auf Arbeitszeiten

Hitzeperiode wirkt auf Arbeitszeiten

Abfalltonnen sollten schon um sechs Uhr an der Straße stehen

Für die kommende Woche erwarten Meteorologen auch am Niederrhein hochsommerliche Temperaturen. Bei der ersten großen Hitzeperiode des Jahres mit voraussichtlichen Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke lauern besonders bei Arbeiten im Freien Gefahren. Um denen vorzubeugen, wird die ENNI Stadt & Service Niederrhein (Enni) ab dem kommenden Montag, 18. Juli, zunächst bis den darauffolgenden Samstag Arbeitszeiten anpassen. Alle gewerblichen Mitarbeiter nehmen ihre Arbeit dann morgens bereits um sechs Uhr auf. Das bringt für Bürger besonders in der Abfallentsorgung Veränderungen, wo Müllwerker täglich bis zu 1.000 Tonnen leeren. Hier bittet der zuständige Abteilungsleiter Ulrich Kempken anders als sonst üblich, die Abfalltonnen für den Restabfall, das Altpapier und auch die Bioabfälle ebenso wie das Sperrgut ausnahmsweise bereits abends zuvor oder bis sechs Uhr an die Straßen zu stellen. „Ich denke, dass Moerser uns in dieser Situation unterstützen“, dankt Kempken Bürgern schon jetzt für das Verständnis, wenn es früh morgens eventuell etwas lauter als üblich wird.

Foto: Symbolbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"