Moers

Gedenkfeier erinnerte an die Zerstörung der ehemaligen Synagoge

Moers. (pst) Gebete und Texte auf Hebräisch und Deutsch trugen u. a. Schülerinnen und Schüler aus der israelischen Partnerstadt Ramla und aus Moers bei einer Gedenkfeier am Synagogenbogen vor. Sie erinnerten damit am Donnerstag, 25. Juli, an die deutsch-jüdische Geschichte und die Bedeutung des Mahnmals in der Moerser Altstadt (Foto: pst). Die ehemalige Synagoge in der Friedrichstraße wurde am 10. November 1938 von den Nationalsozialisten geschändet und enteignet. Derzeit sind 19 Gäste aus Ramla im Rahmen eines Austauschs zu Besuch in der Grafenstadt. Beteiligt auf Moerser Seite sind das Mercator-Berufskolleg, die Hermann-Runge-Gesamtschule und die Freien Schwimmer Rheinkamp.

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button