Polizei

Bundespolizei nimmt international gesuchten Mann fest – Fahndungserfolg am Flughafen Düsseldorf

Bundespolizei nimmt international gesuchten Mann fest – Fahndungserfolg am Flughafen Düsseldorf

Düsseldorf (ots) – Die Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf kontrollierte am
vergangenen frühen Samstagabend (16.07.2022) einen Niederländer, der sich bei
den Beamten der Bundespolizei zur grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines
Fluges aus Erbil/Irak vorstellte. Hierbei stellte sich heraus, dass nach dem
24-Jährigen international gefahndet wurde. Die niederländischen Behörden hatten
am gleichen Tag einen internationalen Haftbefehl gegen den Mann erlassen, da
dieser wegen des Verdachts der Bedrohung, des Besitzes verbotener Waffen sowie
Kindesentzuges gesucht wurde. Dem in den Niederlanden lebenden Mann wurde der
Haftbefehl durch die Bundespolizei eröffnet und zur Durchführung des
Auslieferungsverfahrens an die Justizbehörden übergeben.

Außerdem stellten die Bundespolizeibeamten am darauffolgenden späten
Sonntagabend einen Rumänen fest, der sich auf der Einreise eines Fluges aus
Birmingham/Großbritannien befand. Hierbei wurde festgestellt, dass der
34-Jährige von der Staatsanwaltschaft Essen wegen eines Verstoßes gegen das
Pflichtversicherungsgesetz gesucht wurde. Der in Duisburg lebende Mann konnte
seine Heimreise jedoch fortführen, da er die Geldstrafe in Gesamthöhe von 130
Euro vor Ort bei der Bundespolizei begleichen und so die Ersatzfreiheitsstrafe
in Gesamthöhe von 13 Tagen abwenden konnte.

Foto: Symbolbild

Videoproduktion aus Moers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"