Gesundheit

Bewertung auf Knopfdruck

Sehr gute Noten für die Zentral-Ambulanz

Meerbusch. Ein einziger Knopfdruck ist entscheidend: Zufrieden – oder nicht? Die Zentral-Ambulanz des St. Elisabeth-Hospitals in Meerbusch-Lank stellt sich seit einem Jahr auf den Prüfstand. Mit einem Bewertungs-Terminal auf dem Flur können die Patienten nun einfach entscheiden: „Happy or not“. Der Name ist Programm: „Zufrieden oder nicht“ und die Funktion ist denkbar einfach.

Beim Verlassen des Hauses drücken die Patienten einen Knopf und geben damit ihre Bewertung ab. Vier Antworten sind möglich, von „sehr gut“ über „gut“ und „neutral“ bis zu „nicht gut“. Schnell geht die Bewertung auch, denn das Drücken eines Knopfes dauert nur Sekunden.

„Vor einem Jahr haben wir das Gerät aufgestellt und sind richtig zufrieden“, freut sich Peter Potysch, der Kaufmännische Direktor des Hauses. „Die Bewertungen fallen sehr positiv aus – und die Resonanz ist hervorragend.“

Verbesserungspotenzial erkennen

Auch Pflegedirektor Detlef Prost freut sich über die Ergebnisse des elektronischen Stimmungsbarometers. „In den Auswertungen sehen wir, wo wir etwas besser machen können. Das besprechen wir regelmäßig in einem Team, das aus Vertretern mehrerer Bereiche besteht. Den wir wollen umgehend positive Veränderungen schaffen.“ Und dank „Happy or not“ kann man auch schnell eine Resonanz darauf erkennen.

„Überdurchschnittliche Zufriedenheit“ ist das Meerbuscher Ergebnis bei der Betrachtung des ganzen Jahres, in einigen Monaten waren es sogar bis zu 93 Prozent. Kein Grund für die Verantwortlichen des St. Elisabeth-Hospitals, sich nun zurückzulehnen. „Wir verfolgen die Ergebnisse von ‘Happy or not‘ durchgehend und arbeiten weiter daran, uns zu verbessern“, macht Detlef Prost die Ziele deutlich.

Foto Ulli Dackweiler_Easy-Resize.com

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close