Kamp-LintfortUnternehmen

19.435 Euro für sozial benachteiligte Kinder:

Büsch Spendenbrot-Aktion ein voller Erfolg

Kamp-Lintfort. Ein großes Herz aus Mehl – das verzierte das Spendenbrot der Handwerksbäckerei Büsch des vergangenen Jahres. Es symbolisierte nicht nur, dass es mit viel Herzblut gebacken wurde, sondern auch eine Aktion, die den Verantwortlichen der Bäckerei am Herzen liegt: Unterstützung für sozial benachteiligte Kinder.1919.419.435 Euro für sozial benachteiligte Kinder:35 Euro für sozial benachteiligte Kinder:.435 Euro für sozial benachteiligte Kinder

50 Cent pro verkauftem Spendenbrot liefen als Spende auf – angeboten wurde es vom 2. November bis zum 23. Dezember 2020. „Damit sind ganze 19.435 Euro zusammen gekommen“, freut sich Geschäftsführer und Bäckermeister Norbert Büsch stolz.

Spendenempfänger gesucht

Eine Besonderheit der Aktion rund um das Spendenbrot der Handwerksbäckerei ist, dass im Vorfeld nicht feststeht, wem die Spende zugutekommt. „Alle Kunden waren aufgerufen, uns Vorschläge einzureichen“, erklärt Norbert Büsch. „Es gibt unzählige Organisationen, die sich für notleidende Kinder einsetzen. Da setzen wir einfach auf die Ideen und Erfahrungen unserer Kunden.“ Bis zum 23. Dezember konnten die Vorschläge bei der Bäckerei, die ihren Stammsitz in Kamp-Lintfort hat, eingereicht werden.19.435 Euro für sozial benachteiligte Kinder

Zahlreiche Vorschläge – neun Organisationen

Und Ideen gingen reichlich ein. „Die Resonanz war großartig“, freut sich der Bäckermeister. Nicht nur, dass das Spendenbrot so gefragt war, die Ideen für Spenden-Empfänger erreichten die Verantwortlichen auf verschiedensten Wegen.

Eine vorweihnachtliche Spendenaktion ist bei der Bäckerei Büsch schon zur Tradition geworden. Bereits in der Vergangenheit wurden die Spendengelder dabei auf verschiedene Empfänger aufgeteilt, bisher waren es jeweils drei.

„Wir hatten geplant, drei Organisationen zu berücksichtigen. Durch die Höhe der Summe und die vielen Vorschläge für wirklich engagierte Organisationen haben wir uns in diesem Jahr aber entschieden, das Spendengeld auf neun Empfänger aufzuteilen. So kommt es einfach breiter gefächert den Kindern zugute“, erläutert Norbert Büsch.

Niederrhein, Ruhrgebiet, Aachen

Die Höhe der Spendensumme ist unterschiedlich, ebenso der individuelle Verwendungszweck der Organisationen. „Das geht vom einer Unterstützung für das Dortmunder Schulranzenprojekt der Stiftung Kinderglück über zwei Aktionen der Herman van Veen-Stiftung in Sonsbeck für den Bau eines Kletterturms  und in Willich für einen Ausflug in den Safaripark Unterstützung. Außerdem erhalten krebskranke Kinder über Menschenskind  im Raum Aachen eine Spende und bei Omega Bocholt wird die Unterstützung für einen ambulanten Kinder- und Jugendhospiz-Dienst eingesetzt. Zwei Vereine haben sich der Förderung benachteiligter Kinder verschrieben: Förderturm-Ideen für Essener Kinder in Essen und Kinderliebe in Kaarst. Warmes Essen für Kinder unterstützt das Projekt Lebenswert in Duisburg und in Unna geht die Spende an das Frauenforum Unna für Kinder in Frauenhäusern“, zählt Norbert Büsch die zukünftigen Empfänger der Zuwendungen aus der Spendenbrot-Aktion auf.

Erhalten werden die Vereine die Unterstützung am Anfang des neuen Jahres. Überreicht werden sie von Norbert Büsch persönlich.

Foto: Agentur Berns

 

www.lokaleblicke.com

 

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"