Videobeiträge

Zwischen Kohle und Kloster

 Presseclub Niederrhein besucht die Landesgartenschau

Kamp-Lintfort/Moers: Zwei Merkmale kennzeichnen (bislang) die jährlichen Familienausflüge des Presseclubs Niederrhein (PCN) in den vergangenen Jahren: ein abwechslungsreiches und interessantes Thema und ideale Wetterbedingungen. Nicht anders verhielt es sich beim Besuch der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort, zu dem der Presseclub auch Mitglieder der Niederrheinischen Journalisten-Vereinigung Krefeld als Gäste begrüßen konnte.
In Kamp-Lintfort drehte sich rund 100 Jahre alles um den Steinkohlebergbau, bevor die Zeche Friedrich Heinrich mit einer Tagesproduktion von 20.000 Tonnen Kohle im Jahr 2012 stillgelegt wurde. Als 2008 das „Aus“ für Friedrich Heinrich bekannt wurde, stand die Frage der Nutzung des citynahen Geländes im Raum.
Die Stadt Kamp-Lintfort und Ruhekohle AG begannen die Planungen für einen Masterplan. Die Pläne für den Umbau des ehemaligen Zechengeländes bestehen aus zwei Teilbereichen: Das westliche Areal mit dem großen Quartiersplatz soll in zehn Jahren zum Stadtquartier „Friedrich Heinrich“ mit künftig 800 neuen Wohnungen werden. Während der Gartenschau befinden sich auf den künftigen Baufeldern temporäre Ausstellungsflächen. Der östliche Geländeteil bildet als großer neuer Stadtpark dagegen das grüne Pendant des neuen Quartiers.
Elke Wimmer, im Hauptberuf Pressereferentin der LINEG, übernahm die fachkundige Führung über das Gelände mit dem 25 Hektar großen Zechenpark. Dort befindet sich die große, offene Parklandschaft sowie die gärtnerischen Ausstellerbereiche vor der denkmalgeschützten Industriekulisse.
Und natürlich galt für die Teilnehmer angesichts der floristischen Vielfalt: Angucken ja, pflücken nein. Anschließend ging es noch auf den „Großer Fritz“.
Der acht Meter hohe Wall besteht aus Abraummaterial und bildet nicht nur einen Lärm- und Sichtschutz, sondern einen eindrucksvollen Überblick über das Gelände. Wer sich dann noch auf den 70 Meter hoher Aussichtsturm (früher Schacht 1) wagt, kann bei gutem Wetter weit über den Niederrhein schauen.
Nachdem der Rundgang über die Landesgartenschau schon zu Beginn durch eine Wegzehrung in Form von Donuts „versüßt“ wurde, trafen sich die Teilnehmer zum Abschluss im Bistro einer Bäckerei. (UM/LB)

Bildzeile:

Der Presseclub Niederrhein besuchte gemeinsam mit Krefelder Kollegen die Laga. PCN-Vorsitzende Sigrid Baum (M.) freute sich über die interessante Führung und die rege Teilnahme.

Fotos:Rainer Döller / Presseclub Niederrhein

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Liebe LokaleBlicke Nutzer

Unsere Seiten funktionieren wieder!
Unser Web-Administrator hat den Fehler gefunden.
.Wir bitten den Ausfall zu entschuldigen und hoffen weiterhin auf Ihren Zuspruch.