Duisburg

VIVAWEST und Stadt Duisburg verlängern Kooperation im Dichterviertel

VIVAWEST und Stadt Duisburg verlängern Kooperation im Dichterviertel
Seit 2004 engagieren sich VIVAWEST und die Stadt Duisburg gemeinsam im VIVAWEST-Quartier Dichterviertel. Nun wurde die Zusammenarbeit um drei Jahre verlängert. Mit der Kooperation setzen sich die Beteiligten dafür ein, durch gezielte Mobilisierungs- und Vernetzungsangebote nachhaltige Verbesserung im Sozialraum zu erreichen.
Dafür stellen die Projektpartner bis einschließlich 2024 pro Jahr 100.000 Euro zur Verfügung. VIVAWEST unterstützt die Arbeit des Quartiersmanagements im Dichterviertel jährlich mit 55.000 Euro, die Stadt Duisburg steuert 45.000 Euro bei.
„Wir sind uns der sozialen Verantwortung, die wir als eines der führenden Wohnungsunternehmen tragen, sehr bewusst. Genau deshalb engagieren wir uns seit fast 20 Jahren aktiv im Dichterviertel und freuen uns, die Kooperation mindestens für drei weitere Jahre fortzusetzen. Durch die Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders und die Vernetzung der Menschen und Institutionen tragen wir dazu bei, dass sich die Bewohner in dem Quartier zuhause fühlen“, sagt Dr. Ralf Brauksiepe, VIVAWEST-Geschäftsführer.
„Die tägliche Arbeit des Quartiersmanagements im Dichterviertel trägt entscheidend zur Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner bei. Mit VIVAWEST haben wir seit vielen Jahren und auch in Zukunft einen starken Kooperationspartner zur Seite, der wie wir Sozialräume stärken und attraktiv gestalten möchte“, freut sich Oberbürgermeister Sören Link über die Fortsetzung der Zusammenarbeit.
Das Quartiersbüro am Goetheplatz 1 wird somit auch in den nächsten Jahren eine wichtige Anlaufstelle für die im Quartier lebenden Menschen sein. „Mit einem breiten Angebot, das von Sprachkursen über die Unterstützung bei Behördengängen bis hin zur Organisation des internationalen Kinderfestes reicht, hat sich das Büro zum zentralen Knotenpunkt entwickelt. Durch die Fortsetzung der Kooperation fördern wir diese Entwicklung nachhaltig und können die Lebensqualität weiter verbessern“, betont die Duisburger Bildungs- und Sozialdezernentin Astrid Neese.
Das Dichterviertel in Duisburg wurde ursprünglich zwischen 1905 und 1918 als Bergarbeitersiedlung im Hamborner Ortsteil Obermarxloh erbaut. Heute leben dort rund 6.000 Menschen. VIVAWEST vermietet im Dichterviertel rund 1.700 Wohnungen. Seit 2004 setzt sich das Wohnungsunternehmen im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung mit der Stadt Duisburg für eine nachhaltige Verbesserung des Quartiers ein.


Bildunterschrift:
v.l.n.r.: Sozialdezernentin Astrid Nese, Oberbürgermeister Sören Link,
Andrea Wenzel, Vivawest-Kundencenterleiterin, Dr. Ralf Brauksiepe, VIVAWEST-Geschäftsführer, Sabine Malon, Quatiersmanagerin Dichterviertel sowie Uwe Goemann von der VIVAWEST-Stiftung. Fotocredit: Stadt Duisburg/Uwe Köppen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"