Veranstaltung

Umweltschutz – mal ganz lokal

Fridays for Future, Kohleausstieg, Energiewende – das große Thema Umwelt ist in den Medien allgegenwärtig. Ein wenig kleiner mit dem Blick auf das Lokale bietet hingegen der „4. Moerser Umwelttag“ am Sonntag, 8. September, zwischen 11 und 17 Uhr auf dem Gelände rund um den Streichelzoo im Moerser Freizeitpark zwischen Filder und Krefelder Straße. Die unterschiedlichsten Interessengruppen aus Moers demonstrieren ihre Aktivitäten an kleinen Ständen, um den Besuchern informativ und unterhaltsam über die unterschiedlichen Umweltthemen zu informieren.

Der Naturschutzbund NABU berichtet über Eulen und Fledermäuse, Amphibien und Kopfbaumpflege und zeigt, wie die Insektenhotels funktionieren. Falkner zeigen, wie sie mit Adler, Habicht und Bussard arbeiten. Die Rollende Waldschule erzählt, welche Wildtiere in und um Moers herum leben und wie man selbst Tierspuren herstellen kann.
Der Biogarten der VHS Moers-Kamp-Lintfort demonstriert, wie, was, wann, wo wird im Biogarten gepflanzt und geerntet wird. „Alte” Gemüsepflanzensorten werden gegen eine Spende abgegeben. VEN, der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt, informiert rund um das Saatgut; regionale, fast vergessenen Samen werden ebenfalls gegen eine Spende abgegeben.

“Pflanz einen Baum”, die Interessengemeinschaft zum Erhalt des Baumbestandes Schwafheim, informiert über den Bürgerpark Schwafheim und bastelt mit Kindern  Holzbrettchen.

Die LINEG informiert über die Renaturierungsmaßnahmen und Wasserschule, die künftige Landesgartenschau Kamp-Lintfort über ihre Veranstaltung im kommenden Jahr.
Der Hegering Moers zeigt, wie Biotope verbessert werden können und wie Jagd und Naturschutz zusammenpassen. Dazu gehören auch die Jagdhornbläser mit „Hörnerklang in Feld und Flur“.

Nicht fehlen dürfen Imker und der BUND, die sich dem Insektenschutz in vielen Bereichen widmen. Weitere Teilnehmer sind das Technische Hilfswerk (Katastrophen- und Umweltschutz), der Rheinische Landwirtschaftsverband mit Maschinen im Wandel der Zeit und der SCI Moers, der die Aumühle betreibt und Bastelaktion für Kinder anbietet. Die Stadt Moers zeigt, wie insektenfreundliche Haus-/Vorgärten funktionieren und was sie unter Biodiversität im öffentlichen Bereich versteht.
Das Kinder-und Jugendbüro ist mit dem Spielmobil und Kreativangebot vor Ort und Enni informiert über Grünflächenunterhaltung und Baumpflege. (LB)

Foto: Archiv

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close