Duisburg

Stadt und Stadtwerke Duisburg bauen kostenfreies WLAN in den Stadtteilen weiter aus

Am Freitag, 8. September 2017, steht der Praktikant David Meyer mit seinem Smartphone am Michaelplatz in Duisburg. Die Stadtwerke Duisburg haben dort einen WiFi-Hotspot eingerichtet. Foto: Daniel Tomczak / DVV.

Das kostenfreie WLAN-Netz, das die Stadt Duisburg und die Stadtwerke Duisburg schrittweise im gesamten Stadtgebiet erweitern, erfreut sich großer Beliebtheit: Mit mehr als einer halben Million an Logins hat sich in diesem Jahr rechnerisch bereits jeder Duisburger einmal ins Stadtwerke-WLAN eingewählt. Die Zugriffszahlen steigen dabei stetig an, inzwischen liegen sie bei mehr als 100.000 Logins pro Monat. Das Datenvolumen, das dabei monatlich übertragen wird, liegt deutlich über fünf Terabyte.

 

 

Auch die Anzahl der Hotspots wächst weiter an: Ab sofort steht das kostenfreie Stadtwerke-WLAN auch am Michaelplatz im Herzen von Wanheimerort zur Verfügung. „Mir ist es wichtig, dass auch die Stadtteile mit ihren gut besuchten Zentren und Plätzen durch einen kostenlosen und öffentlichen Internetzugang profitieren. Der Michaelplatz ist der Mittelpunkt Wanheimerorts und das Eingangstor zur Einkaufsmeile auf der Fischerstraße. Deshalb freue ich mich, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern auch hier mit dem Stadtwerke-WLAN ein kostenfreies Angebot mit hohem Nutzwert machen können“, sagt Oberbürgermeister Sören Link.

 

Noch in diesem Jahr sollen auch die zentralen und stark frequentierten Plätze in den Stadtteilen Walsum und Hamborn Anschluss an das Stadtwerke-WLAN erhalten. Dann wird der kostenlose, mobile Internetzugang auch auf dem Walsumer Kometenplatz und auf dem Hamborner Altmarkt möglich sein. Bereits heute können sich Nutzer an vielen zentralen Standorten über fast 180 Knotenpunkte unkompliziert und kostenlos in das Netzwerk einwählen, zum Beispiel auf den Einkaufsstraßen in der Innenstadt, im Zoo, an der Regattabahn sowie im Straßenverkehrsamt und in allen Bürgerservice-Stationen und Bezirksämtern.

 

Der Zugang ist ganz einfach: Nach dem Verbinden mit dem „Stadtwerke-WLAN“ auf dem Smartphone oder Tablet müssen nur noch die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert werden. Eine Registrierung mit benutzerbezogenen Daten ist nicht erforderlich. Danach kann jeder Anwender das Netz zeitlich unbegrenzt nutzen, es können jedoch maximal 200 Megabyte pro Tag an Daten übertragen werden.

 

Weitere Informationen zum kostenfreien Stadtwerke-WLAN gibt es unter www.stadtwerke-duisburg.de/engagement/stadtwerke-wlan.

 

 

 

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close