Moers

Spende für die Kinderklinik Bethanien

Spende für die Kinderklinik Bethanien

Reparaturcafé Eick spendete 500 Euro für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Bethanien

Defekte Gebrauchsgegenstände, wie Radios und Kaffeemaschinen, gegen eine kleine Spende zu reparieren, ist an sich schon eine ehrenwerte Tat. Das gesammelte Geld für die Versorgung kranker Kinder und Jugendlicher zu spenden, wertet diese ehrenamtliche Arbeit nochmal auf und macht daraus eine herzensgute Aktion. Werner Windbergs vom Reparaturcafé Eick übergab kürzlich eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Bethanien, Dr. Michael Wallot. Die Spendensumme ist durch die ehrenamtliche Arbeit im Reparaturcafé zusammengekommen. „Kinder sind uns wichtig. Mit der Spende möchten wir ihnen den Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich machen“, erklärte Windbergs.

Über den dreistelligen Spendenbetrag freute sich im Krankenhaus Bethanien Chefarzt Dr. Michael Wallot: „Ich möchte mich im Namen der Kinder und im Namen des gesamten Teams bei Ihnen bedanken. Es ist schön zu sehen, dass viele Menschen auch in der aktuellen Zeit immer noch an andere denken.“  Einmal im Monat, jeden dritten Mittwoch von 16 bis 18 Uhr, treffen sich ehrenamtliche Tüftler:innen, Handwerker:innen und Schneider:innen im Pfarrheim in Eick, um Gebrauchsgegenstände wieder funktionsfähig zu machen. „Die Menschen bedanken sich mit einer Spende für unsere Arbeit. Eben so viel, wie jedem Einzelnen die Arbeit der Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler wert ist“, erklärt Windbergs.

PRESSEFOTO

Werner Windbergs vom Reparaturcafé in Eick übergibt Chefarzt Dr. Michael Wallot eine Spende in Höhe von 500 Euro für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Bethanien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"