Moers

Niederrhein-Löwen erkunden Oranier-Fahrradroute

Niederrhein-Löwen erkunden Oranier-Fahrradroute

Moers. (pst) Die Sonne meinte es gut, als der Moerser Verein ‚Niederrhein-Löwen‘ am Sonntagabend, 25. September, seine Mitglieder und Freunde zur großen Oranierfietstour startete (Foto: Niederrhein-Löwen). Mit dabei war auch Bürgermeister Christoph Fleischhauer als begeisterter Radfahrer. Das Moerser Schloss ist Ankerpunkt der Oranierradroute und war der Treffpunkt für die Tour. Von hier aus radelten die Löwen die ausgeschilderte Strecke über Emmerich und Elten bis Apeldoorn. Dann ging es über Arnheim, Nimwegen und Kleve wieder zurück. Das waren am Ende 250 Kilometer. Harald Hau, Vorsitzender der Niederrhein-Löwen, zeigt sich begeistert über den Freizeitwert der erst vor wenigen Jahren entstandenen Radroute: „Den Niederrhein auf landschaftlich reizvollen Wegen zu erfahren ist immer besonders schön. Die Verbindung zur Provinz Gelderland und zu den Oraniern machen speziell diese Tour zu einem besonderen Highlight mit Lerneffekt.“

Infobox: Die Oranier-Fahrradroute Moers – Apeldoorn wurde 2019 eröffnet und ist Teil der Oranier-Route Niederlande – Deutschland, einer Initiative der Deutschen Zentrale für Tourismus in Amsterdam. Ziel ist die Präsentation und Vermarktung der Geschichte des niederländischen Königshauses Oranien-Nassau. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite www.oranierfahrradroute.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"