Moers

Moerser Stadtführungen starten wieder

Moers. (pst) Nach der coronabedingten Pause werden ab Mitte Juni wieder einige Moerser Stadtführungen angeboten. Den Auftakt bildet die Führung mit dem Fahrrad „Asciburgium: Auf den Spuren der Römer“ am Samstag, 13. Juni, um 17 Uhr. Startpunkt ist vor dem Römerdenkmal in Asberg, Ecke Römerstraße/Konstantinstraße. Die Teilnehmenden erfahren von Gästeführerin Anne-Rose Fusenig Wissenswertes über Legionäre, römische Bürger und Handwerker, die ab 12. v. Chr. im heutigen Stadtteil Asberg siedelten. Am Sonntag, 14. Juni, geht es ab 11 Uhr zur Baumführung durch den Schlosspark. Treffpunkt ist vor dem Haupteingang des Moerser Schlosses, Kastell 9.

Aufbruch in das Industriezeitalter
Zum „Aufbruch in das Industriezeitalter“ nimmt Gästeführerin Eva-Maria Eifert die Teilnehmenden am Samstag, 20. Juni, mit. Start ist um 14 Uhr vor dem Moerser Bahnhof. Der ehemalige Schlachthof, der Friedhof an der Klever Straße und die Homberger Straße sind Stationen des Rundgangs als Zeichen der wachsenden Industrialisierung Ende des 19. Jahrhunderts. Damals ist Moers stark gewachsen und dadurch sind neue Verkehrsverbindungen, Infrastrukturen und Gebäude für Versorgung, Konsum und Vergnügen entstanden.

Infobox:
Auch bei den Stadtführungen gelten die momentanen Pandemieregeln, wie Abstand halten (mindestens 1,5 Meter) und das Tragen von Mund-Nase Bedeckungen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zehn Personen begrenzt. Die Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, Datum, Start und Ende der Führung) werden erfasst und vier Wochen sicher aufbewahrt. Besonders wichtig ist aktuell die verbindliche Anmeldung bei der Stadtinfo/Moers Marketing, Kirchstraße 27a/b, Telefon 0 28 41 / 88 22 6-0. Die Teilnahme kostet: 5 Euro („Baumführung“ und „Industriezeitalter“) und 7 Euro („Asciburgium“). Weitere Informationen unter www.moers.de.

Bildzeile: Denkmal vom Friedrich I. (Preußen)-Archiv LB
Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close