Moers

Gibt’s hier was umsonst? Ja, WLAN!

Moers. (pst) Ein frei zugänglicher Wifi-Hotspot findet sich ab sofort auf dem Rathausplatz und am Alten Landratsamt. Die Europäische Kommission baut die Infrastruktur öffentlicher, drahtloser Internetverbindungen aus und gestaltet somit die digitale Zukunft Europas. Die Stadtverwaltung hat im Rahmen des Programms „WiFi4EU“ und in Zusammenarbeit mit dem Internetdienstleister „The Cloud Networks Germany GmbH“ zwei WLAN-Hotspots in der Innenstadt eingerichtet. Bürgermeister Christoph Fleischhauer freut sich: „Es ist eine Bereicherung für unsere Innenstadt, dass der Internetzugang jetzt nicht nur auf der Einkaufsstraße, sondern auch hier am Kastell verfügbar ist.“ Der Verein Freifunk Rheinland e.V. bemüht sich mit großem ehrenamtlichen Engagement bereits seit dem Jahr 2015 um ein möglichst weitreichendes WLAN-Netz in der Innenstadt. Das Konzept Freifunk ist – anders als WiFi4EU – von der Zusammenarbeit mit Einzelhändlern abhängig. Der Beigeordnete Claus Arndt schätzt das neue Netz sehr: „Mit dem neuen WLAN-Zugang über WiFi4EU haben wir jetzt hier ein sehr verlässliches und stabiles Netz am Kastell und Rathausplatz.“

Die Wahl des Standorts

Die Standortauswahl ist von vielen Faktoren abhängig und fiel daher nicht leicht. Mario Urmitzer von The Cloud Networks Germany GmbH konkretisiert: „Es gab bei der Montage am Alten Landratsat einiges zu beachten, wie zum Beispiel den Denkmalschutz. Umso erfreulicher war die reibungslose Zusammenarbeit mit Stephan Bernoth (Leiter der Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Moers).“ Dank 12 grauer Kästchen ist das WiFi am Kastell, im Innenbereich des Alten Landratsamtes und auf dem Rathausplatz verfügbar. Die sogenannten Access Points ermöglichen rund um die Uhr einen kostenlosen Internetzugang für jedermann. „Wer das Netzwerk WiFi4EU in den WLAN-Einstellungen auswählt, wird auf eine Webseite geleitet. Dort muss der User mit nur einem Klick die AGB bestätigen und kann dann lossurfen“, erklärt Mario Urmitzer.

Bildzeile: Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Mario Urmitzer von The Cloud Networks Germany GmbH und Beigeordneter Claus Arndt haben das WLAN am Alten Landratsamt direkt genutzt (v.l.). (Foto: pst)

Zeige Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"