Auto & Motorwelt

Gebaut für extrem anspruchsvolle Einsätze

Der Mercedes-Benz eCitaro fährt jetzt auch in Tübingen

Stuttgart / Tübingen – Eine höchst anspruchsvolle Topographie mit Steigungen bis zu 17,5 Prozent und eine sehr hohe Auslastung – der Stadtlinienverkehr in der Universitäts­stadt Tübingen hält extreme Anforderungen bereit. Das schafft nicht jeder Stadtbus, vor allem nicht mit Elektroantrieb. Der Mercedes-Benz eCitaro kann es, deshalb haben sich die Stadtwerke Tübingen nach ausgiebigen Tests für den vollelektrisch angetriebenen Niederflurbus mit Stern entschieden. Er hat heute seine erste offizielle Fahrt als „TüBus“ in Tübingen absolviert.

Ulrich Bastert, Leiter Marketing, Sales and Customer Services Daimler Buses: „Der neue eCitaro hat sich aufgrund seiner herausragenden Eigenschaften in kürzester Zeit durchgesetzt. Wir freuen uns sehr, dass unser elektrischer Stadtbus jetzt auch in Tübingen unterwegs sein wird.“ An Bord waren unter anderem Oberbürgermeister Boris Palmer, Ortwin Wiebecke, Geschäftsführer Stadtwerke Tübingen, und Hans Zeutschel, Abteilungsleiter ÖPNV der Stadtwerke. Der eCitaro für Tübingen ist umfangreich ausgestattet: Hochvolt-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 292 kWh sichern die notwendige Reichweite. Die Passagiere profitieren vom freundlich und komfortabel eingerichteten Fahrgastraum mit Bestuhlung Inter Star Eco oder gepolsterten Anlehnplätzen an der Seitenwand. Mit dem aktiven Bremsassistenten Preventive Brake Assist und dem Abbiege-Assistenten Sideguard Assist erreicht auch die Sicherheitsausstattung des Tübinger eCitaro ein vorbildliches Niveau.

Quelle: Daimler AG

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close