Auto & Motorwelt

Für eine gute Sache das Beste geben

Übergabe des 1.000sten Mercedes-Benz Transporter an die Tafeln

Berlin. Seit 26 Jahren sorgen die Tafel-Initiativen in Deutschland dafür, dass verzehrfähige Lebensmittel nicht vernichtet, sondern bedürftigen Menschen gegeben werden. Fast genauso lange, nämlich seit 21 Jahren, unterstützt Mercedes-Benz diesen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen durch sein Tafel-Sponsoring. In der Mercedes-Welt Berlin wurde jetzt durch den Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, Ola Källenius das mittlerweile 1.000ste Neufahrzeug an die Tafeln übergeben. Genau wie der erste Mercedes-Benz Tafel-Transporter ist auch das Jubiläumsfahrzeug ein Sprinter. Hans-Joachim Noll von der Tafel Kassel nahm in Beisein des ehrenamtlichen Vorsitzenden des Dachverbandes Tafel Deutschland e.V., Jochen Brühl, den Sprinter als Kastenwagen in Hochdachausführung in Empfang. Das Fahrzeug ist mit einem Frischdienstausbau der Firma Kerstner versehen, so dass auch leicht verderbliche Lebensmittel gut und sicher ihren Weg von den Spendern zu den Tafelausgabestellen in Kassel zurücklegen.

 

Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, sagte anlässlich der Übergabe: „Menschen mit guten Lebensmitteln unterstützen. Dieser Aufgabe widmen sich die Tafeln erfolgreich seit 1993. Indem sie dafür sorgen, dass einwandfreie Lebensmittel nicht verschwendet werden, leisten sie einen wichtigen Beitrag für einen schonenden Umgang mit Ressourcen und für unsere Gesellschaft. Seit mehr als 20 Jahren unterstützen wir sie bei dieser wichtigen Arbeit mit dem, was wir am besten können: unseren Autos. Ich freue mich, dass wir heute im Rahmen unseres Tafel-Sponsorings das 1.000ste Fahrzeug übergeben. Damit bleiben die Tafeln mobil und können weiter effektiv Hilfe leisten.“

Jochen Brühl, Vorsitzender von Tafel Deutschland e.V.: „Die Tafeln sind die größten Lebensmittelretter Deutschlands. In jeder Minute retten wir 500 kg Lebensmittel und verteilen sie an Menschen, die nicht genug davon haben. Wir sind froh, dass wir mit Mercedes-Benz einen langjährigen Partner an unserer Seite haben, der unsere Tafel-Fahrzeuge mitfinanziert. Die heutige Übergabe des 1.000sten Tafel-Transporters ist ein symbolhafter Ausdruck dieser verlässlichen Partnerschaft.“

Mercedes-Benz Sprinter mit Frischdienstausbau

Auf dem Weg zum Bestimmungsort müssen auch für die gespendeten Nahrungsmittel der Tafeln strenge Vorschriften erfüllt werden. Um diese einzuhalten, bietet Mercedes-Benz Vans gemeinsam mit seinen bewährten VanSolution Partnern den Tafeln entsprechende Transporterlösungen an, die hervorragend für den Einsatz als Tafelfahrzeuge geeignet sind und das Einhalten der Kühlkette gewährleisten. Der Jubiläums-Sprinter, der an die Kasseler Tafel übergeben wurde, ist mit einem Frischdienstausbau der hessischen Firma Kerstner versehen. Dieser trägt mit einer hochwertigen Isolierung des Laderaums und leistungsstarker Kühltechnologie dazu bei, dass Lebensmittel während des Transports ihre Frische und einwandfreie Qualität behalten. Das aerodynamische Design des Kühlaggregats unterstützt einen niedrigen Kraftstoffverbrauch des Sprinters. Bei längeren Fahrtunterbrechungen lässt sich das Fahrzeug ans Stromnetz anschließen. Dann hält die Standkühlung die Lebensmittel im Laderaum zuverlässig auf der gewünschten Temperatur. Für erhöhte Fahrsicherheit und -komfort sorgen die weiteren Ausstattungsmerkmale des Sprinters, wie die serienmäßigen Fahrsicherheits- und Assistenzsysteme, Zweisitzer-Beifahrerairbag, Multifunktionslenkrad, eine Rückfahrkamera und das Multimediasystem MBUX.

Mercedes-Benz und die Tafeln: Partnerschaft seit mehr als 20 Jahren

1993 wurde die erste deutsche Tafel in Berlin gegründet. Mittlerweile gibt es in Deutschland über 940 gemeinnützige Tafeln, bei denen rund 60.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aktiv sind. Ziel der Tafeln ist es, eine wichtige Brücke zwischen Überangebot und Mangel zu schlagen. Deshalb werden qualitativ einwandfreie Lebensmittel gesammelt und an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen weitergegeben. Zusammen verteilen die Helferinnen und Helfer jährlich etwa 260.000 Tonnen Lebensmittel an mehr als 1,6 Millionen bedürftige Menschen in ganz Deutschland, darunter ca. 500.000 Kinder und Jugendliche.

Um eine einwandfreie Logistik der Lebensmittel zu gewährleisten, unterstützt Mercedes-Benz die Tafeln mit zuverlässigen Fahrzeugen, die eine schnelle und flexible Beförderung der Waren ermöglichen. Im Rahmen des Sponsoring-Programms übernimmt Mercedes-Benz einen Teil des Fahrzeuglistenpreises. Der andere Teil wird hauptsächlich durch lokale Spender und Sponsoren erbracht. Im Laufe der Zeit hat sich das Sponsoring-Programm ebenfalls stark weiterentwickelt und umfasst nun unterschiedliche Fahrzeuge, bis zu speziell ausgebauten Kühltransportern. Rund drei Viertel der bislang ausgelieferten Fahrzeuge waren Sprinter, rund ein Viertel Vito. Vor kurzem wurde der erste eVito an den Dachverband Tafel Deutschland e.V. übergeben. Mit dem eVito beschreitet Mercedes-Benz Vans jetzt auch im Tafelengagement den Weg des lokal emissionsfreien Fahrens. Der vollelektrische Transporter ist seit September ebenfalls Teil des Mercedes-Benz Tafel-Sponsoring-Programms und steht damit allen Tafeln in Deutschland zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung.

Daimler unterstützt den Bundesverband Deutsche Tafel e. V im Rahmen der Initiative „Daimler WeCare“. Als global agierender Konzern leisten wir unseren Beitrag die soziale und gesellschaftliche Entwicklung weltweit voranzubringen: Mit unseren Mitarbeitern – an unseren Standorten – rund um den Globus. Wir helfen und setzen uns für gemeinnützige Projekte ein. Respekt und Toleranz, Freiheit und Vielfalt in der Gesellschaft leiten die vielfältigen sozialen Aktivitäten von Daimler weltweit. Weitere Informationen zu „Daimler WeCare“ finden Sie hier: https://www.daimler.com/nachhaltigkeit/wecare/

Fotos: Daimler AG

 

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close