Gesundheit

Elternschule am St. Josef Krankenhaus öffnet schrittweise

Coronabedingt mussten seit Mitte März alle Kurse sowie die Stillgruppe in der Elternschule am St. Josef Krankenhaus abgesagt werden. Nun gibt es eine vorsichtige schrittweise Öffnung. Die wöchentliche Stillberatung findet unter Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen ab Mittwoch, 17. Juni 2020 wieder statt. In der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr können sich die Mütter in der Elternschule treffen und ihre Belange mit Stillberaterin Jasmin Billen besprechen. Um möglichst vielen Stillenden die Möglichkeit zu geben, sich auszutauschen, ist der Besuch in der Stillgruppe auf eine Stunde pro Mutter-Kind-Paar begrenzt.

 

Auch hier gilt natürlich der Mindestabstand von 1,5 m und der Mund-Nasen-Schutz sowie eine ausreichende Händedesinfektion sind Pflicht. Eine vorherige Anmeldung zur Stillgruppe ist montags bis freitags in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr unter der Stillhotline 02841 107-12871 erforderlich. „Wir freuen uns, nach der langen Pause die Mütter und ihre Babys wieder bei uns haben zu können“, so Sarah Peters, Leiterin der Elternschule, „gerade in der Stillzeit ist es wichtig, sich mit anderen austauschen zu können und wertvolle Tipps zu erhalten.“ Natürlich ist es erforderlich, dass die Mütter ihre Kontaktdaten hinterlassen. Die Leiterin der Elternschule bittet die Mütter, ein Badetuch sowie ihr eigenes Stillkissen mitzubringen. „Aus hygienischen Gründen können wir unsere Stillkissen nicht zur Verfügung stellen“, bittet Sarah Peters um Verständnis.

 

Unter Beachtung aller Abstandsregeln und Vorsichtsmaßnahmen startet die Elternschule auch mit weiteren Kursen. Telefonisch können werdende Mütter direkt über das Hebammensprechstundentelefon Termine für die geburtsvorbereitende Akkupunktur vereinbaren (Telefonnummer 0177 8698355). Im Sekretariat der Gynäkologie erhalten junge und werdende Eltern Informationen, welche weiteren Kurse angeboten werden. Werktags ist das Sekretariat unter der Telefonnummer 02841 107-12861 zu erreichen.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir langsam und vorsichtig wieder in den Normalbetrieb zurückgehen können“, freut sich Sarah Peters, „die Eltern können sich darauf verlassen, dass wir alle erforderlichen Maßnahmen konsequent einhalten.“

 

BU: (v.l.n.r.) Sarah Peters und Jasmin Billen freuen sich, die jungen Mütter wieder begrüßen zu dürfen

Foto: St.Josef Krankenhaus

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close