Moers

Diskussionen um den Streichelzoo

„Die Tiere kommen zurück nach Moers.“

Moers. (pst) Bleibt der Streichelzoo erhalten? Warum sind die meisten Tiere

weg? Diese Fragen beschäftigen offensichtlich einige Moerserinnen und

Moerser. Die Stadt Moers hat die Tiere aktuell lediglich für die Zeit der

Landesgartenschau in Kamp-Lintfort (bis 11. Oktober 2020) im Rahmen einer

interkommunalen Unterstützung ausgeliehen. Dies hat die Verwaltung auch

Anfang April so veröffentlicht und auf dem Areal des Streichelzoos durch

Aushänge kundgetan. „Im Wissen um die Suche nach Tieren hatten wir dem

Tierpark ‚Kalisto‘ auf dem LAGA-Gelände dieses Angebot gemacht. Die Tiere

kommen danach zurück nach Moers“, stellt Bürgermeister Christoph

Fleischhauer klar. Die Fraktionen im Rat wurden im März über die

Vorgehensweise informiert. Widerspruch gab es nicht, aber alle Vertreter

machten deutlich, dass es ihr Wunsch ist, den Streichelzoo zu erhalten.

„Der jetzige Zustand ist also keinerlei Vorwegnahme einer Entscheidung“,

versichert Fleischhauer. „Eine Entscheidung zur Zukunft des Streichelzoos

bleibt selbstverständlich dem Rat nach einer Verwaltungsvorlage

voraussichtlich im Herbst vorbehalten.“

Foto: Symbolbild

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close