Moers

Die Gleisbesetzer  der SPD aus Neukirchen-Vluyn und Moers fordern die Reaktivierung der Bahnstrecke von Moers  nach Neukirchen-Vluyn mit einer Haltestelle am Neubau MERCATOR Berufsbildungscampus direkt hinter Kfz- Zulassungsstelle und Gesundheitsamt Kreis Wesel

Die Bürgermeisterkandidaten der SPD aus Moers , Ibrahim Yetim, MdL und Neukirchen- Vluyn Ralf Köpke, der Landratskandidat der SPD Dr. Peter Paic hatten mal kurz, zusammen mit der Sprecherin des ASPU ( Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt der Stadt Moers, Anja Reutlinger und dem Sprecher PRO BAHN NRW, Lothar Ebbers, die Gleise  an der Mühlenstraße am Neubau Berufsbildungscampus besetzt. Ralf Köpke: „ Wir wollen hier endlich Züge fahren sehen, Personennahverkehr mit Haltestellen hier am Neubau Mercator Berufsbildungscampus, am Bahnhof Moers-Hülsdonk, Güterbahnhof Neukirchen, Bahnhof Dicksche Heide, am Neubaugebiet zwischen Neukirchen und Vluyn und natürlich am Bahnhof Vluyn.

“ Die Mandatsträger  aus den Rasfraktionen beider Städte hatten sich geballte Fachkompetenz dazu geholt, Lothar Ebbers,  Sprecher PRO BAHN NRW und seit Jahrzehnten ein unermüdlicher und unerschrockener Kämpfer, das noch aus Bergbauzeiten vorhandene Schienennetz endlich zu nutzen. Klaus Lewitzki,  Ratsmitglied und so etwas wie der „Mister Bahn“ der SPD in Neukirchen-Vluyn: „Noch nie hatten wie eine   so günstige Förderkulisse,  noch die rot-grüne Landesregierung hat umfangreiche Fördermittel bereit gestellt und auch der  neue NRW Verkehrsminister  der CDU Hendrik Wüst hält daran fest.“

Beim Pressegespräch nach der „Gleisbesetzung“  war dann auch der Ausschussvorsitzende des ASPU Mark Rosendahl dabei: „Seit 20 Jahren setzen wir Sozialdemokraten uns für die Reaktivierung der Bahnstecken ein. Bei der einen, von Moers nach Kamp-Lintfort, zum Campus der Hochschule, sind wir dank LAGA ordentlich vorangekommen. Die zweite Strecke zum  Mercator Berufsbildungscampus und weiter nach Neukirchen-Vluyn muss jetzt kommen“.  Für Moers werden täglich 57.300 Ein- und Auspendler, für Neukirchen Vluyn rund 16.000 gezählt, die dringend auf einen attraktiven ÖPNV angewiesen sind. Von Hannover nach Duisburg geht es im ICE oft schneller als dann weiter von Duisburg nach Moers. Ibrahim Yetim. „ Wir, Ralf Köpke und ich, kommen gerade vom Firmenbesuch bei der Firma Vossloh Locomotives, Standort Moers,  die warten, reparieren dort Diesellokomotiven aus ganz Europa und sind natürlich auf einen Gleisanschluss angewiesen, aber die haben damit kein Problem, das hat uns die Werksleitung bestätigt, wenn Nahverkehrszüge mitten durch das Werksgelände zwischen  Moers und Neukirchen-Vluyn pendeln.“ Lothar Ebbers: „ Die Machbarkeitsstudie liegt auf dem Tisch, sowohl die investiven,  auch die konsumtiven Maßnahmen, der Betrieb der Strecke, werden massiv gefördert. Die Bürgermeister beider Städte müssen nur einfach endlich miteinander reden und alle Beteiligten an einen Tisch holen!“ Mark Rosendahl: „ Für uns Sozialdemokarten ist ein zuverlässiger, eng getakteter Personennahverkehr, Mobilität für Alle zu günstigen Preisen unverzichtbar. Ich denke, wenn die anwesenden Kandidaten im Herbst gewählt sind, wird es hier im Schulterschluss  schnell und in großen Schritten voran gehen.“

 

Das beigefügte Foto ist zum kostenlosen Abdruck freigegeben, v. l. n. r.: Klaus Lewitzki, Ratsherr Neukirchen-Vluyn (NV) und dort „Mister Bahn“ der SPD Ratsfraktion, Ralf Köpke, BM Kandidat NV, Dr. Peter Paic Landratskandidat der SPD, Ibrahim Yetim, MdL, Anja Reutlinger Ratsfrau und Sprecherin ASPU (Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt der Stadt Moers) und Lothar Ebbers, Sprecher PRO BAHN NRW Fotograf: Klaus Dieker

 

 

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close