Politik

Bundeskanzlerin Merkel spricht mit dem türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdoğan

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute Nachmittag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan eine Videokonferenz abgehalten.

Die Bundeskanzlerin und der Präsident haben sich dabei über die Covid-19-Pandemie sowie über verschiedene regionale Themen ausgetauscht, darunter die Lage in Syrien und in Libyen sowie die jüngsten informellen Gespräche in Genf zum Zypern-Konflikt.

Die Bundeskanzlerin und der türkische Präsident betonten, dass ein angemessener Zugang für humanitäre Hilfsleistungen an die notleidende Bevölkerung in Syrien erhalten bleiben muss.

Beide waren sich einig, die neue libysche Übergangsregierung unter dem designierten Ministerpräsidenten Abdulhamid Dbeiba darin zu unterstützen, die Versorgungslage der Bevölkerung zu verbessern und Wahlen zum Ende des Jahres vorzubereiten. Die Bundeskanzlerin unterstrich, dass ein baldiger Beginn des Abzugs ausländischer Soldaten und Söldner ein wichtiges Signal wäre.

Die Bundeskanzlerin bekräftigte erneut die Bedeutung umfassender und konstruktiver Beziehungen zwischen der EU und der Türkei.

Foto: Screenhot Archiv Bundesregierung

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button