Sport

Bilanz nach Spielende anlässlich der Bundesligabegegnung zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Köln

Gelsenkirchen (ots) – Die Begegnung in der ersten Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Köln am heutigen Samstag, 5. Oktober 2019, verlief aus polizeilicher Sicht weitgehend friedlich und störungsfrei. Während der Anreise- und Vorspielphase mussten die Polizisten drei Strafverfahren wegen Körperverletzung zum Nachteil eines Ordners, Beleidigung eines Polizeibeamten und Sachbeschädigung an einem Shuttle-Bus einleiten.
In zwei Fällen sind Fans des 1. FC Köln tatverdächtig, in einem Fall ein Schalke-Fan. Alle standen unter Alkoholeinfluss. Während des Spiels nahm die Polizei drei Personen in Gewahrsam, um eine bevorstehende Auseinandersetzung zu verhindern. Zwei Störer müssen jetzt mit einem Verfahren, unter anderem wegen Widerstandes und Gefangenenbefreiung, rechnen. Zwei alkoholisierte Gast-Fans hatten Betäubungsmittel dabei. Die Beamten stellten die Drogen sicher und legten Strafanzeigen gegen die Männer vor. In der Nachspiel- und Abreisephase wurde ein Anhänger des 1. FC Köln angegriffen und verletzt. Zudem beleidigte ein Heim-Fan einen Polizisten.  Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

 

Foto:Archiv LB

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close