Auto & Motorwelt

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey begleitet den Produktionsstart des ersten vollelektrischen Maxi-Scooters in Behördenversion.

Berlin. Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey besuchte am 26. April 2022 das BMW Motorradwerk zum Produktionsstart der Behördenvariante des vollelektrischen Maxi-Scooters BMW CE 04.

Wie die Serienfahrzeuge werden auch die Behördenfahrzeuge im BMW Motorradwerk in Berlin gebaut und sind produktionstechnisch in den Serienablauf integriert.

Auf den Produktionsstart der Serienfahrzeuge im November erfolgte nun der Beginn der Fertigung des ersten vollelektrischen Maxi-Scooters in Behördenversion. Die Behördenvariante des CE 04 bietet ein auf die speziellen Anforderungen von Behörden zugeschnittenes Konzept für den urbanen und städtischen Einsatz.

Kräftige Antriebs-Power und üppige Reichweiten für souveränen Behördeneinsatz.

Mit einer Maximalleistung von 30 kW (41 PS) ist der neue BMW CE 04 kräftig motorisiert und bietet beste Voraussetzungen für die Arbeit der Polizei in der Stadt und im urbanen Bereich. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h – für zügiges Vorankommen nicht nur in der City, sondern auch auf Schnellstraßen und Autobahnabschnitten.



Mit 60,6 Ah (8,9 kWh) verfügt der neue BMW CE 04 über eine üppige Zellkapazität der Batterie und sorgt für rund 130 Kilometer Reichweite. Damit sind ein alltagstaugliches, zuverlässiges und emissionsfreies Fahren in der Stadt sowie im urbanen Umfeld sichergestellt.

„Das Berliner Motorradteam ist stolz darauf, dass die Produktion der Motorräder für den behördlichen Einsatz komplett im BMW Group Werk Berlin erfolgt. Mit dem heutigen Produktionsstart feiern wir den weltweit ersten vollelektrischen Maxi-Scooter in Behördenversion. Die Zusammenarbeit zwischen der Berliner Polizei und BMW Motorrad hat bereits eine lange Tradition. Wir freuen uns daher sehr, dass die Regierende Bürgermeisterin von Berlin Franziska Giffey diesen bedeutenden Produktionsstart begleitet.“ So Helmut Schramm, Leiter Produktion BMW Motorrad.

Gebaut im BMW Motorradwerk in Berlin und individuell konfigurierbar für den weltweiten Behördeneinsatz.

BMW Motorrad stattet weltweit Behörden mit modernsten Fahrzeugen für die verschiedensten Einsatzbereiche wie beispielsweise Polizei, Feuerwehr, Zoll, Eskorten und Katastrophenschutz aus. Dabei ist BMW Motorrad der einzige Hersteller, der neben der Produktion auch die Entwicklung der Behördenkomponenten sowie die Homologation der Fahrzeuge und der Behördenausstattung selbst vornimmt. Im Jahr 2021 zählten Behörden aus 40 Ländern zu den Kunden. Mit rund 2700 ausgelieferten Fahrzeugen weltweit war BMW Motorrad auch im vergangenen Jahr der international führende Hersteller im Behördengeschäft.

„Die Zukunft ist digital und elektrisch. BMW Motorrad zeigt als einer der wichtigsten industriellen Arbeitgeber unserer Stadt, wie man moderne Arbeitsplätze schafft und hervorragende Produkte auf den Weltmarkt bringt. Das Werk in Spandau steht für Spitzentechnologie, Innovation und Qualität made in Berlin und ist ein Leuchtturm des Wirtschaftsstandortes Berlin. Der neue vollelektrische E-Scooter als Behördenmodell ist eine hochmoderne und intelligente Mobilitätslösung und damit ein Gewinn für die neue urbane Mobilität und auch für eine moderne Polizei weit über Berlin hinaus,“ bekräftigt Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin.

Das BMW Group Werk Berlin

Im Berliner Stadtbezirk Spandau befindet sich auf einer Gesamtfläche von rund 230.000 m² die weltweit einzige, vollumfängliche Produktionsstätte für BMW Motorräder und Scooter. Seit 1969 laufen im traditionsreichen Werk Berlin auf modernsten Produktionsanlagen BMW Zweiräder vom Band. Inzwischen sind es jährlich mehr als 155.000 Fahrzeuge sowie deren Motoren, Fahrwerks- und Antriebskomponenten.  Mehr als 2.200 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigen täglich bis zu 800 Fahrzeuge, deren Qualität und Innovationsgrad für den anhaltenden Erfolg des Werks stehen. Die Vielfalt der insgesamt 27 Motorradmodelle in den Sparten Sport, Tour, Roadster, Heritage, Adventure und Urban Mobility in mehr als 40 auszuwählenden Farben und die über 300 Sonderausstattungen machen der Marke alle Ehre und werden in mehr als 130 Ländern der Erde verkauft.

Die BMW Group
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2021 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,5 Mio. Automobilen und über 194.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2021 belief sich auf 16,1 Mrd. €, der Umsatz auf 111,2 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2021 beschäftigte das Unternehmen weltweit 118.909 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat frühzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt und rückt Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung konsequent ins Zentrum seiner Ausrichtung, von der Lieferkette über die Produktion bis zum Ende der Nutzungsphase aller Produkte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"