Polizei

4.000 Euro Belohnung für Hinweise zu einem Raubmord ausgelobt

Duisburg (ots) – Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat eine Belohnung in Höhe von 4.000 Euro für sachdienliche Hinweise zu einem Raubmord auf der Krummbeeckstraße ausgelobt. Dort hatten Nachbarn im Oktober vergangenen Jahres (16. Oktober 2019, gegen 22 Uhr) einen 41-jährigen Mann in seiner Wohnung tot aufgefunden. Die Kripo (KK 11) hatte die Ermittlungen aufgenommen, eine Mordkommission eingerichtet und nach Zeugen gesucht. Die Beamten setzten bei ihren Ermittlungen auch auf die Expertise des Landeskriminalamtes (LKA) in Düsseldorf. Zusammen fanden sie heraus, dass der oder die Täter möglicherweise aus dem Drogenmilieu stammen könnten.

Bislang sind bei der Polizei viele Hinweise eingegangen. Dafür vielen Dank!

Trotz dieser Angaben und der Ergebnisse der operativen Fallanalytiker vom LKA konnten die Ermittler keine Tatverdächtigen dingfest machen. Deswegen bitten sie zusammen mit der Staatsanwaltschaft erneut um Hinweise: Wer kann genauere Angaben zu dem Raubmord machen oder hat im Oktober auf der Krummbeeckstraße verdächtige Personen beobachtet? Zeugen melden sich bitte beim KK 11 unter der Rufnummer 0203/2800 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. (stb)

Foto: Symbolbild

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close