Veranstaltung

Einladung zur offenen Leuchtturmveranstaltung

„Der Initiativkreis Moers lädt am 23.09.2019 zu seiner nächsten offenen Leuchtturmveranstaltung in das Berufskolleg Technik, Repelener Str. 101 in Moers ein.

Vorsitzender Guido Lohmann freut sich über den Coup, für diesen Abend als Gastredner Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin gewonnen zu haben. „Prof. Dr. Nida-Rümelin ist ohne Zweifel beim Thema der zukunftsorientierten Bildungspolitik einer der profiliertesten und bekanntesten Köpfe des Landes. Wir sind schon ein wenig stolz darauf, dass er zu uns nach Moers kommt“ so Lohmann. Mit seiner Veranstaltung will der Initiativkreis Flagge zeigen für den in Moers entstehenden Berufs-Bildungs-Campus. In Zeiten, in denen Unternehmen und auch Behörden händeringend um junge Menschen als Auszubildende und zukünftige Fachkräfte kämpfen müssten, entstehe in Moers derzeit mit dem Berufs-Bildungs-Campus für mehr als 4.000 Schüler das größte Bauprojekt in der Geschichte der Stadt und sogar des gesamten Kreises Wesel.

 

Diese Investition in die berufliche Ausbildung kommender Generationen wertet der Initiativkreis als starkes Zeichen für die Zukunft der heimischen Wirtschaft. Zukünftig bilde sich an einem Standort mit dem Berufskolleg für Technik, dem Hermann-Gmeiner-Berufskolleg, dem Mercator-Berufskolleg und dem Fachseminar für Altenpflege ein Campus von herausragender Bedeutung. Der Initiativkreis bedauert, dass das Campus-Projekt in der politischen Öffentlichkeit derzeit noch sehr wenig Aufmerksamkeit erfährt. „Wir haben alle verantwortlichen Schulleiter an einen Tisch geholt, spüren eine große Aufbruchstimmung und wollen diese auch nach außen transportieren“ erläutert Lohmann die Beweggründe für die Veranstaltung.

 

Prof. Dr. Nida-Rümelin, der schon 2014 die fortschreitende Diskreditierung der dualen Ausbildung beklagte und seinerzeit den Begriff “Akademisierungswahn” prägte, wird unter dem Titel „Der deutsche Akademisierungswahn – zwischen Doktorandenflut und Fachkräftemangel“  die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Bildungsbereich aus seinem Blickwinkel kritisch beleuchten und bewerten und Handlungsalternativen aufzeigen. Da der Initiativkreis mit einer großen Resonanz auf die Einladung rechnet und nur eine begrenzte Zahl von Sitzplätzen zur Verfügung steht, wird darum gebeten, sich möglichst zeitnah unter www.initiativkreis-moers.de/anmeldung anzumelden.

Foto:  Diane von Schoen

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close