Unternehmen

Zum zweiten Mal ausgezeichnet

Emmer-Brot bekommt einen von acht „Goldenen DLG-Preisen“

Kamp-Lintfort. Sein Siegeszug ist unaufhaltsam: das „Emmer-Dinkel-Vollkornbrot“ ist nicht nur eines der beliebtesten, sondern auch eines der erfolgreichsten Brote der Handwerksbäckerei Büsch. Es wurde jetzt erneut mit der höchsten Auszeichnung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) bedacht: einem Goldenen Preis. Zudem erhielten sieben weitere Büsch-Produkte diese begehrte Auszeichnung.

Kritische Prüfung

„Wir stellen uns mit unseren Broten und Backwaren gern der Bewertung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft. Gerade weil wir wissen, wie kritisch dort gewertet wird, freuen wir uns sehr über diese neuerlichen Ehrungen. Dass gleich wieder acht unserer Produkte „vergoldet“ wurden, ist natürlich wunderbar“, freut sich Geschäftsführer, Bäckermeister und Brot-Sommelier Norbert Büsch. „Damit erreichten wir die gleiche Anzahl an Goldenen Preisen wie letztes Jahr.“

Sieben weitere Goldene

Neben dem „Emmer-Dinkel-Vollkornbrot“ erhielten die Brote „Lintforter Bergmann“ und „Milchweiß“, die Brötchen „Filou“, „Kürbiskernbüsch“ und Milchbüsch mit Rosinen sowie die Gebäcke „Rosinenschnecke“ und „Nussecke“ einen der begehrten goldenen Ehrungen. Das „Milchweiß“-Brot wie auch die Teilchen „Nussecke“ und „Rosinenschnecke“ zählen seit Jahren zu den Abonnenten auf einen „Goldenen Preis“, sie wurden wiederholt damit geehrt.

Die DLG

Jährlich führt die DLG Qualitätsprüfungen bei Lebensmitteln durch, für die sie bronzene, silberne und goldene Preise vergeben. In jeder Produktgruppe müssen die getesteten Waren sowohl Labortests als auch Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfungen bestehen. Die sensorische Qualität – das Aussehen, die Konsistenz, Geruch und Geschmack – sind dann für die Prämierung entscheidend. Eine DLG-Prämierung in Gold erhalten Produkte, die alle Testkriterien fehlerfrei erfüllen.

Foto Agentur Berns

 

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close