Duisburg

Strafanzeigen in 27 Fällen – Jetzt 1 Jahr und 3 Monate Haft – Festnahme durch Bundespolizei

Duisburg (ots) – Bundespolizisten ging am Donnerstagnachmittag (3. August), um
16.00 Uhr, im Duisburger Hauptbahnhof ein Mann (37) mit einem Haftbefehl von
einem Jahr und drei Monaten ins Netz. Er wurde an die nächste
Justizvollzugsanstalt übergeben.

Der 37-jährige Deutsche wurde durch die Bundespolizei im Hauptbahnhof Duisburg
kontrolliert. Bei der Überprüfung wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft
Duisburg nach dem Mann suchte. In 27 Fällen habe er Leistungserschleichungen,
Diebstähle, Bedrohungen, Körperverletzungen, Beleidigungen und
Hausfriedensbrüche begangen. Dafür hat ihn das Gericht nun zu einem Jahr und
drei Monaten Gesamtfreiheitsstrafe verurteilt.

Bundespolizisten eröffneten dem Verurteilten den Haftbefehl, nahmen ihn fest und
führten ihn der Wache zu. Von dort aus wurde er an die nächste
Justizvollzugsanstalt übergeben.

Foto: Symbolbild

Videoproduktion aus Moers
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"