Moers

Gäste aus Seelow informierten sich über die Kinder- und Jugendarbeit

Moers. (pst) Traditionell zur Moerser Kirmes war eine kleine Delegation aus der brandenburgischen Partnerstadt Seelow zu Gast in der Grafenstadt. Doch nicht nur das größte Volksfest am Niederrhein stand auf dem Programm, sondern vor allem Informationen über die Jugendarbeit in Moers. Lena Brandau (Leiterin des Kinder- und Jugendbüros) berichtete Bürgermeister Jörg Schröder sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Jugend- und Kultureinrichtungen in Seelow über die Arbeit in Moers. Sie erläuterte beispielsweise das Konzept der Tummelferien und die Zusammenarbeit mit der Drogenhilfe, speziell zum Thema Neue Medien. Die Gruppe statteten auch dem Jugendkulturzentrum „Bollwerk 107“ einen Besuch ab. Außerdem informierte sie sich über das Stadtarchiv, die Bibliothek, das Kulturbüro und über Sport- und Freizeiteinrichtungen am Solimare und in Rheinkamp. Im nächsten Jahr besteht die Städtepartnerschaft 30 Jahre. Hier ist ein umfangreicheres Programm in Moers in Vorbereitung.

Bildzeile: Bürgermeister Jörg Schröder (1. v.r.) und seine Delegation informierten sich im Kinder- und Jugendbüro u. a. über die Tummelferien. (Foto: pst)

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close