Kreis Wesel

Ferienbetreuung für Kinder erfolgreich gestartet 

Ferienbetreuung für Kinder erfolgreich gestartet 

Die Kreisverwaltung Wesel hat in diesem Jahr das erste Mal eine Ferienbetreuung für Schulkinder von Mitarbeitenden des Kreises, der Kreispolizeibehörde sowie des Jobcenters angeboten – immerhin arbeiten in diesen Institutionen etwa 2.500 Menschen. Bis zu vier Wochen in den Sommerferien konnten Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren an der Ferienbetreuung teilnehmen. Je nach Bedarf und nach den individuellen Arbeitszeitmodellen konnten ganze, aber auch halbe Tage gegen eine geringe Kostenbeteiligung gebucht werden. 

Landrat Ingo Brohl: „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf möchten wir als Kreisverwaltung besonders fördern. Sie stärkt nicht nur unsere Attraktivität als Arbeitgeber, sondern bildet einen weiteren Baustein zur Erreichung der Chancengleichheit für die berufliche Entwicklung von Mitarbeitenden. Durch die Ferienbetreuung können Eltern entspannter auf die Zeit der Sommerferien blicken und ihre Arbeit und ihren Urlaub besser gestalten. Gleichzeitig sind ihre Kinder gut betreut und erleben viele spannende Aktionen und Ausflüge in unserem schönen Niederrheinkreis Wesel.“ 

So sieht die betriebliche Ferienbetreuung neben Ansätzen politischer Bildung auch die frühe Nachwuchsgewinnung durch Mitmachaktionen vor. Die Kinder lernten einen gesamten Tag lang die Kreisverwaltung und ihre vielfältigen Aufgaben kennen und verbrachten einen weiteren Tag bei der Kreispolizeibehörde, um die Arbeit der Polizei genauer zu erleben. Auf dem Programm standen außerdem unter anderem Tretbootfahren auf der Xantener Südsee, eine Stadtentdeckertour in Wesel, eine Führung durch die Naturschutzarena des NABU mit anschließendem Besuch eines Eselhofes in Hamminkeln, der Waldspielplatz in Alpen und eine Segwaytour durch Sonsbeck. 

Gleichstellungsbeauftragte Lilian Spogahn: „Durch die Flexibilität und vor allem hohe Qualität der Betreuung ist das Angebot für Eltern und Kinder gleichermaßen attraktiv. Ich bin überzeugt davon, dass der Bedarf an solchen Maßnahmen weiter steigen wird und freue mich, dass wir als Kreisverwaltung Wesel in Kombination mit dem Angebot der kreiseigenen Großtagespflege für Kinder unter drei Jahren für die Zukunft gut gerüstet sind.“ 

Die Planungen für eine Sommerferienbetreuung im kommenden Jahr laufen bereits an. Der Kreis Wesel hat die Weiterentwicklung der Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in seinem aktuellen Chancengleichheitsplan verankert. Weitere Informationen gibt es hier https://www.kreis-wesel.de/de/kreisverwaltung/chancengleichheitsplan/.

Während der Ferienbetreuung der Kreisverwaltung haben die Kinder unter anderem einen Ausflug zur Naturarena in Flüren unternommen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"