Gesundheit

Ein Triple für das St. Josef Krankenhaus

Schmerzmediziner bekommt 3-fache Focus-Auszeichnung

Chronische Schmerzen und insbesondere chronische Rückenschmerzen sind längst zu einer Volkskrankheit geworden. Nach den Atemwegserkrankungen liegen diese an der Spitze der meisten Erkrankungen in der Bundesrepublik. Der Anteil der behandlungsbedürftigen Patienten steigt von Jahr zu Jahr. Zur Zeit leiden ca. 25 %, das sind mehr als 20 Millionen Bundesbürger unter Rückenschmerzen, davon mehr als 10 Millionen an chronischen Rückenschmerzen. „Verschiedene Einflüsse können dazu beitragen, dass Rückenschmerzen chronisch werden“, so Norbert Schürmann, ärztlicher Leiter der Abteilung für Schmerz- und Palliativmedizin am St. Josef Krankenhaus, „Patienten mit Rheuma oder Osteoporose klagen zum Beispiel immer wieder über Rückenschmerzen. Aber auch Übergewicht, seelische Belastungen, monotone Bewegungsabläufe oder falsches Sitzen können chronische Rückenschmerzen verursachen.“ Wenn die akuten Schmerzen sehr stark sind, bildet der Körper ein Schmerzgedächtnis und merkt sich die Schmerzen. Das hat dann zur Folge, dass die Patienten immer noch Schmerzen spüren, ob der Auslöser bereits beseitigt ist.

 

Die Behandlung dieser Schmerzpatienten erfolgt individuell. „Patienten mit chronischen Rückenschmerzen werden in der Regel ambulant behandelt“, berichtet der Schmerzmediziner, „jedoch ist bei einer akuten Schmerzphase manchmal auch eine stationäre Aufnahme von Vorteil, um zum Beispiel Behandlungen durchzuführen, die eine Beobachtung und intensive Betreuung nötig machen.“ Eine Bestätigung für seine gute und erfolgreiche Arbeit bekommen Norbert Schürmann und sein Team nicht nur durch die Zufriedenheit der behandelten Patienten, sondern jetzt auch durch die Auszeichnung des Focus-Magazins. Das Magazin zeichnet jährlich die besten TOP-Mediziner aus. Das Ranking erfolgt nach Patientenbewertung, Empfehlung von Schmerzexperten und der Anzahl wissenschaftlicher Arbeiten.

 

Somit gehört Norbert Schürmann, der auch Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin ist, zu den Besten seines Fachs. Nachdem er bereits 2019 die Focus Auszeichnung als einer der besten Schmerzmediziner erhalten hat, konnte er dieses in 2020 wiederholen. Die Auszeichnungen für Rückenschmerz und Palliativmedizin kamen in diesem Jahr noch hinzu.  „Ich freue mich sehr, dass wir erneut diese tollen Auszeichnungen erhalten haben. Ich sehe das allerdings nicht als Einzelleistung, sondern bin sehr stolz auf mein gesamtes Team“, lobt Norbert Schürmann, der seit 12 Jahren die Schmerztherapie im St. Josef Krankenhaus leitet. Neben der klinischen Tätigkeit kümmert er sich auch um die Versorgung palliativer Patienten in ihrem häuslichen Umfeld.

 

Telefonsprechstunde:

Wer Fragen zum Thema chronische Schmerzen hat, kann Norbert Schürmann am Donnerstag, 18. Juni in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr unter folgender Nummer errreichen: 02841 107-12540

Fotos: St.Josef Krankenhaus Moers

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close