Neukirchen Vluyn

Spaß und gute Laune ohne Ende

AWO Ortsverein Neukirchen-Vluyn lud zum großen Familiensommerfest ein

Sonne, prima Stimmung, gut gelaunte Gäste – passt! Beim diesjährigen Sommerfest des AWO Ortsvereins Neukirchen-Vluyn am Samstag konnte der Vorstandsvorsitzende des Kreisverbandes Wesel und Ortsvereinsvorsitzende Jochen Gottke rund 200 Gäste im und um das Marie-Juchacz-Haus herum begrüßen. Ehrengäste waren Bürgermeister Ralf Köpke und Ibrahim Yetim, Präsident des AWO Kreisverbandes Wesel.

Zum ersten Mal stand das beliebte Fest unter dem Motto „Rund um die AWO“, für Jung und Alt wurde gleichermaßen viel geboten. Das Konzept ging auf und kam beim „Publikum“ bestens an. Neben leckerem Gegrillten, einem großen Kuchenbuffet und kühlen Getränken, lud DJ Patty auf die Tanzfläche ein. Bereits am frühen Mittag war die Stimmung groß, hier wurde getanzt, geschunkelt und gelacht. Ralf Köpke lobte das Marie-Juchacz-Haus als besondere Begegnungsstätte für alle Bürger*innen.

Die kleinen Besucher*innen konnten sich abwaschbare Tattoos gestalten lassen, einen Schleuderball herstellen (beide Stände waren von der Kita Larfeldsweg) oder am Kreativ-Stand von „Maki“ Filzlinge aus Tennisbällen oder „Samenbomben“ basteln. Die „Samenbomben“ werden aus Lehm und verschiedenen Blumensamen hergestellt, können dann in der Natur verteilt werden. Pflanzen sollen so an vernachlässigten oder unzugänglichen Orten entstehen und neuen Lebensraum für Insekten schaffen. Julian (8) ist total begeistert und probiert am Maki-Stand alles aus: „Das macht mir großen Spaß“, sagt er und seift dabei den Tennisball ein, um ihn dann mit Filz zu umgarnen. Aber auch viele Erwachsene finden sich ein und möchten ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Ein perfekter Tag für alle Gäste und Besucher*innen. Die Vorfreude auf das nächste Jahr ist jetzt schon groß.

Fotos: AWO

Videoproduktion aus Moers
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"