Moers

Aktion der SPD Rheinkamp und der AsF Rheinkamp

RKI-Präsident Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Institutes,    kritisierte, dass in der Öffentlichkeit meist nicht zwischen einer Sicherheitsmaske (Atemschutzmaske) und einem Mund-Nasen-Schutz (kurz Mundschutz) unterschieden werde:

  • Eine Sicherheitsmaske umschließt vollständig Nase und Mund und besitzt eine von drei Schutzkategorien, die professionellen Schutz vor Krankheitserregern oder schädlichen Stoffen in der Luft bieten. Spezialmasken ab Klassifikation FFP2 (FFP steht für “filtering face piece”), die “wirklich Viren abhalten”, müssten vor allem von medizinischem und Pflegepersonal getragen werden, um sich optimal zu schützen, betonte Wieler.
  • Anders ein Mund-Nasen-Schutz: Ein solcher kann auch selbst hergestellt sein. Anders als ein Atemschutz, der den Träger selbst schützt, halte ein Mundschutz Tröpfchen zurück, die das Virus übertragen könnten. Wieler erklärte: “Der Mund-Nasen-Schutz dient vor einer Infektion anderer, wenn man selbst infiziert ist. Das ist sinnvoll, das empfehlen wir.”

Die SPD Rheinkamp und der AsF Rheinkamp haben eine Aktion zum Nähen von Mundschutz auf die Beine gestellt. Anja Reutlinger erklärt, warum die Aktion gestartet wurde: “Viele von uns können nähen, und viele von uns benötigen Hilfe in der jetzigen Situation: wir schützen uns und andere, wenn wir Mundschutz selbst nähen und verteilen. Dieser Mundschutz hat nicht die Qualifikation des medizinischen Schutzes, er hilft uns jedoch, die Verteilung des Virus zu hemmen. Viele ältere Menschen würden sich freuen, den Schutz von uns zu bekommen, wir wollen an Altenheime und – je nach Bedarf – an Menschen verteilen, die auch jetzt in ihrem Beruf nahen Kontakt zu anderen Menschen haben oder zu den Risikogruppen gehören.”

SPD Rheinkamp und der AsF Rheinkamp suchen weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Sie stellen zwei verschiedene Nähanleitungen zur Verfügung und helfen bei der Beschaffung des notwendigen Materials. Baumwollstoffe wurden bereits gesammelt, und Schrägband wurde im Netz geordert und wird voraussichtlich ab Mitte der kommenden Woche zur Verfügung stehen.

Information geben und Fragen  beantworten:

Maria Skora-Gewinner, Tel. 01575 8089 719, E-Mail mariaskoragewinner@gmail.com für den Bereich Repelen-Utfort-Eick

und Anja Reutlinger, Tel. 0151 701 53 699, E-Mail anja.reutlinger@t-online.de für den Bereich Meerbeck und Moers

Foto: Privat

Zeige Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button
Close